Gelingt eine Osterüberraschung?

Hüsten..  Elf Spiele vor Ende der Saison hat der SV Hüsten 09, Tabellenvorletzter der Fußball-Landesliga 2, wieder fünf Punkte Rückstand zum rettenden Ufer. Eine Osterüberraschung würde den Grün-Weißen am Montag, 6. April, um 15 Uhr im Heimspiel gegen Spitzenreiter Spielvereinigung Olpe gut zu Gesicht stehen.

„Jedes Spiel ist für uns ein Endspiel und wir müssen jeden möglichen Punkt mitnehmen. Zudem sind wir unseren Zuschauern aufgrund unserer mageren Heimbilanz eine Menge schuldig“, sagt Mark Winkler, Innenverteidiger des SV Hüsten 09.

In der Tat ist der SV Hüsten 09 in dieser Saison im Stadion Große Wiese alles andere als eine Macht. In den bisherigen sieben Heimspielen gab noch nicht einen einzigen einen Dreier. Hüsten kassierte sechs Niederlagen und spielte 0:0 gegen den SSV Meschede.

Mark Winkler glaubt jedoch, dass Ostern erneut ein guter Termin für die Wende sein könnte. „In der vergangenen Saison haben wir Ostermontag mit dem 5:0 beim BSV Menden den Grundstein für eine fantastische Rückrunde gelegt. Jeder Spieler muss natürlich gegen Olpe seine Stärken abrufen und wir müssen natürlich die individuellen Fehler minimieren.“ 09-Trainer Torsten Garbe ergänzt kurz und knapp: „Im Abstiegskampf muss man nicht schönen, sondern zielführenden Fußball spielen.“

Der Spitzenreiter aus Olpe feierte am vergangenen Spieltag mit 1:0 gegen Hohenlimburg 10 den ersten Sieg im Punktspieljahr 2015. Zuvor hatte die Mannschaft von Trainer Griffel zwei überraschende Niederlagen (2:3 gegen den FSV Werdohl und 1:2 bei Borussia Dröschede) einstecken müssen. Trotz dem Holperstart in das neue Jahr hat Olpe noch neun Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten SG Finnentrop/Bamenohl. „Spiele gegen Teams aus dem Tabellenkeller sind immer sehr schwer und es kommt immer wieder zu bösen Überraschungen“, warnt Olpes Trainer Ottmar Griffel und ergänzt: „Hüsten ist kein Fallobst, sondern eine starke Mannschaft.“

Personell kann der SV Hüsten 09 wieder mit Co-Trainer Bayram Özbek planen, der bei der 0:2-Niederlage bei RW Erlinghausen aufgrund der 5. Gelben Karte nicht dabei war. Noch bis einschließlich 12. April ist dagegen Sebastian Held gesperrt.

In der Hinrunde unterlag der SV Hüsten 09 bei der Spielvereinigung Olpe glatt mit 0:6. Mark Winkler: „Daran denken wir nicht. Wir schauen positiv nach vorne.“