Freienohls Trainer Fischer findet Bezirksliga sensationell

Stellvertretend für Sebastian Bergknecht (Torschützenkönig der A-Liga Arnsberg) nahm Freienohls Trainer Jörg Fischer (links) den Preis von Sauerlandsport-Mitarbeiter Klaus Blume entgegen.
Stellvertretend für Sebastian Bergknecht (Torschützenkönig der A-Liga Arnsberg) nahm Freienohls Trainer Jörg Fischer (links) den Preis von Sauerlandsport-Mitarbeiter Klaus Blume entgegen.
Foto: Tobias Aufmkolk
Was wir bereits wissen
Die besten Torschützen der Fußball-Bezirksliga 4 und der A-Kreisligen aus dem Sauerland wurden bei der 12. Sauerländer Fußball-Nacht ausgezeichnet.

Arnsberg..  In der Arnsberger Fußball-Kreisliga A hat Sebastian Bergknecht von TuRa Freienohl mit 40 Treffern in 30 Spielen das Rennen gemacht. Der Torjäger, dessen Herz für den BVB schlägt, war jedoch verhindert und wurde von Erfolgstrainer Jörg Fischer, der mit TuRa Freienohl den Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga geschafft hat, vertreten. „Es war eine harte Saison. Am Ende sind wir aber hochverdient aufgestiegen“, sagte Fischer im Scheinwerferlicht. In der neuen Umgebung wolle man als Aufsteiger, so Fischer weiter, kleine Brötchen backen. „Es ist eine sensationelle Bezirksliga u.a. mit Langscheid, Hüsten und Bigge-Olsberg.“

Timo Stappert setzte sich als bester Torschütze in der Kreisliga A Ost durch. Insgesamt 32 Tore hat er in der zurückliegenden Saison erzielt. „Es ist eine geile Saison gewesen“, sagte der Stürmer, der mit dem TSV Bigge-Olsberg in die Bezirksliga aufgestiegen ist. Doch das „Meisterstück“ reichte letztlich nicht aus, um den torgefährlichen jungen Mann halten zu können. Er wechselt zum Landesligisten SSV Meschede. „Ich wollte den nächsten Schritt machen. Ich freue mich auf den SSV“, sagte Stappert.

Der Klassensprung blieb dem FC Cobbenrode in der Kreisliga A West mit der Vize-Meisterschaft verwehrt. „Dann steigen wir im nächsten Jahr auf“, verkündete Manuel Schulte, mit 23 Treffern bester Torjäger der A-Liga West.

Einen Standortwechsel nimmt René Weißbach, mit 33 Toren bester Torschütze der Bezirksliga 4, vor: Vom TuS Langenholthausen wechselt er zurück zum A-Kreisligsiten SV Hüingsen. „Ich freue mich auf Hüingsen und vielleicht gibt es ja ein Wiedersehen in der Bezirksliga“, sagte Weißbach während der Ehrung mit einem Schmunzeln.