Fatih Türkgücü verspricht: „Die Hütte wird brennen“

Foto: WP
Was wir bereits wissen
Wer steigt in die Bezirksliga auf? Die Entscheidung fällt am Samstag, 20. Juni, im Rückspiel zwischen Fatih Türkgücü und dem TSV Bigge-Olsberg.

Meschede..  Die Ansage von Fatih Türkgücü Meschede vor dem Rückspiel um den Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga steht: „Die Hütte wird brennen. Mit unseren Fans im Rücken schaffen wir das noch“, teilt der türkische Verein auf seiner Facebookseite vor der Partie am Samstag, 20. Juni, gegen den TSV Bigge-Olsberg mit. Anstoß ist um 15 Uhr auf dem Aschenplatz am Schederweg.

„Das wird ein Spiel auf Biegen und Brechen“, sagt Türkgücü-Trainer Detlef Greulich. „Meine Spieler sind bis in die Haarspitzen motiviert.“ Nach der knappen 0:1-Hinspiel-Niederlage in Bigge glaubt Fatih Türkgücü fest an seine Chance. „Die Chancen stehen nicht schlecht für uns“, sagt Greulich. „Wir werden taktisch etwas anders auftreten als im Hinspiel. Wir müssen offensiver agieren und dürfen dabei aber die starke Olsberger Offensive nicht aus den Augen verlieren. Das Taktieren hat ein Ende. Wir wollen jetzt den nächsten Schritt machen.“

Ebenfalls den nächsten Schritt machen will der TSV Bigge-Olsberg nach dem zweiten Gruppensieg in Folge in der A-Liga Ost. TSV-Trainer Dieter Möller. „Die Stimmung in der Mannschaft ist sehr gut. Natürlich hätte unser Vorsprung im Hinspiel höher ausfallen können, aber in der Endphase hatten wir sogar Glück, dass Türkgücü nicht noch das 1:1 gemacht hat.“

Vom Relegations-Aus aus der vergangenen Saison gegen den SV Dorlar-Sellinghausen (2:1 und 3:7 nach Verlängerung) will Dieter Möller nichts mehr wissen. „Die Spiele gegen Dorlar sind Geschichte. Wir haben es jetzt mit einer ganz anderen Situation zu tun“, so der TSV-Coach. Personell kann der TSV Bigge-Olsberg aus dem Vollen schöpfen. Türkgücü-Trainer Detlef Greulich muss dagegen auf Emrah Kömleksiz und Sezer Sarikaya verzichten. Beide sind verletzt. Wieder zum Kader wird Tobias Kurcz nach längerer Verletzungspause gehören.

Trotz der großen Brisanz hoffen beide Trainer auf ein faires Spiel. „Ich erwarte eine ähnlich gute Stimmung wie im Hinspiel“, sagt Dieter Möller. „Vor allem hoffe ich aber, dass alles fair abläuft.“ Fatih-Coach Detlef Greulich ergänzt: „Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe. Die besseren Nerven werden entscheiden.“ Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Denis Magne (TuS Bruchhausen).