Eslohe II stoppt Fredeburgs Höhenflug

Meschede..  Mit einem ungefährdeten 5:2-Sieg gegen den Vorletzten SW Andreasberg hat A-Liga-West-Spitzenreiter Fatih Türkgücü Meschede die Führungsposition gefestigt und den Vorsprung vor dem Zweiten TV Fredeburg auf acht Punkte ausgebaut. Die Badestädter mussten sich überraschend mit einem 1:1 beim BC Eslohe II begnügen. Einen 5:0-Erfolg verbuchte der Tabellendritte FC Cobbenrode gegen den SSV Meschede II. Nach zuletzt drei sieglosen Spielen punktete die SG Bödefeld/Henne-Rartal, die sich mit 3:2 gegen den FC Fleckenberg/Grafschaft durchsetzte. Wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt holte der SC Kückelheim/Salwey beim 3:1-Sieg gegen den FC Ostwig/Nuttlar.

FC Cobbenrode - SSV Meschede II 5:0 (2:0). Die Reservisten traten stark ersatzgeschwächt an und hatten zu keiner Zeit der Partie eine Siegchance. Mit drei Toren wurde Manuel Schulte (13., 60., 68.) fast allein zum Matchwinner. Die restlichen Treffer erzielten Sergej Taktajew (38.) und Christop vom Hofe (87.).

SC Kückelheim/Salwey - FC Ostwig/Nuttlar 3:1 (2:0). Bis zur Pause hatten Dennis Schmidt (30.) und Ömer Hallac (38.) den SC mit 2:0 in Führung geschossen. Drei Minuten nach dem Seitenwechsel verkürzte Philipp Sturm auf 1:2. Zwölf Minuten vor dem Abpfiff machte Ömer Hallac mit dem 3:1 alles klar. „Es war aufgrund der Platz- und Windverhältnisse ein Lotteriespiel. Ein reguläres Tor zum 2:2-Ausgleich wurde uns nicht anerkannt“, berichtete FC-Trainer Christian Stücke.

SG Berge/Calle-Wallen - SC Lennetal 2:1 (2:1). In der ersten Viertelstunde waren die Gäste nicht präsent. Das nutzten Roland Wehnes (9.) und Marco Peetz (15.) zu den Siegtoren. Nach einer halben Stunde konnte Paul Schran für den SC nur noch auf 1:2 verkürzen. „Es war ein verdienter Sieg der Hausherren“, stellte Gästetrainer Martin Sander fest.

BC Eslohe II - TV Fredeburg 1:1 (0:0). In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie hatten die Gäste die klareren Torchancen. Eine davon nutzte Martin Mester zur Führung. Fünf Minuten vor dem Abpfiff glich Matthias Müller per Foulelfmeter aus. „Das Spiel hatte keinen Sieger verdient. Wir konnten die fehlenden Stammspieler nicht ersetzen“, bilanzierte TV-Trainer Waldemar Patrzek.

SG Bödefeld/Henne-Rartal - FC Fleckenberg/Grafschaft 3:2 (1:0). Die Hausherren zeigten im ersten Abschnitt eine gute Leistung und gingen durch Ralf Wiegelmann (20.) per Foulelfmeter in Führung. Steffen Hesse erhöhte zehn Minuten nach der Pause auf 2:0. In einer zerfahrenen Begegnung wurde der FC dann stärker. Mit einem Doppelschlag sorgten Andreas Eßler (69.) und Nebi Kafaoglu (70.) für den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich. In der Nachspielzeit machte Benedikt Engelhard (93.) den am Ende glücklichen Sieg der Hausherren perfekt.

SG Bracht/Oedingen - TuS Valmetal 3:3 (2:1). In einem guten A-Liga-Spiel gab die SG eine 3:1-Führung aus der Hand. Die Torfolge: 1:0 Fabian Düperthal (15.), 1:1 Julian Dicke (20.), 2:1 David Sommer (32.), 3:1 Dominik Horst (60.), 3:2 Daniel Fink (70.) 3:3 Maikel Niederhoff.

Fatih Türkgücü Meschede - SW Andreasberg 5:2 (4:1). Die Partie hatte mit einem Paukenschlag begonnen, denn Sulakshan Jeyakumar (11.) brachte die Gäste mit 1:0 in Führung. Dann aber war der Spitzenreiter nicht mehr aufzuhalten und kam durch Tore von Ugur Altincioglu (3), Daniel Catic und Gökhan Demirci zum glatten Sieg. Sulakshan Jeyakumar markierte auch das zweite Tor der Schwarz-Weißen.