Ersten Matchball nutzen und feiern

Arnsberg..  In der Arnsberger Fußball-A-Kreisliga kann Spitzenreiter TuRa Freienohl bereits am Sonntag, 31. Mai, im Derby gegen den TuS Oeventrop den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt machen. Der Tabellenzweite FC BW Gierskämpen, der beim TuS Müschede spielt, hat drei Spieltage vor Saisonende sieben Punkte Rückstand.

SV Herdringen - SSV Stockum (So., 15 Uhr). Personell hat der Tabellenvierte aus Herdringen große Probleme, denn Samir Aribi, Marcel Rex und Daniel Strojnowski sind alle aufgrund der 5. Gelben Karte gesperrt. Zudem fallen Rene Zweimann und Sebastian Röhrig verletzt aus. „Es wird mehr als eng“, sagt Herdringens Trainer Klaus Strojnowski. Beim Gast aus Stockum ist der Einsatz von Torwart Julian Hilbig fraglich.

Hinrunde: 0:2

TuS Müschede - FC BW Gierskämpen (So., 15 Uhr). Der TuS Müschede liebäugelt noch mit dem vierten Tabellenplatz. Ungewiss ist noch der Einsatz von Tim Schulte-Hobein. BW Gierskämpen will dagegen die Vize-Misterschaft einfahren. Der Vorsprung vor dem Tabellendritten TuS Voßwinkel beträgt derzeit fünf Punkte. Torwart Alex Gierse ist angeschlagen. Sein Einsatz ist ungewiss. Nico Schwedler ist gesperrt und hinter Felix Hunecke und Frank Reckwald stehen noch Fragezeichen. Hinrunde: 2:4

Drölle steht im Tor von Neheim II

SV Bachum/Bergheim - SC Neheim II (So., 15 Uhr). Obwohl für beide Teams die Saison gelaufen ist, hat das Derby einen hohen Stellenwert. Ungewiss ist beim SVB das Mitwirken vom Ex-Neheimer Jonas Strunz. Bei Neheim II ist Markus Körner angeschlagen und mit Lukas Drölle steht ein Nachwuchsspieler im Tor. „Ein Derbysieg wäre natürlich schön. Ansonsten sind wir mit dem Verlauf der Saison zufrieden“, sagt SC-Trainer Peter Kozok. Hinrunde: 3:0

SSV vor Alles-oder-Nichts-Spiel

SSV Allendorf - SSV Küntrop (So.,15 Uhr). Für den SSV Allendorf, Tabellenvorletzter der A-Liga, ist die Partie ein Alles-oder-Nichts-Spiel. Mit einem Sieg könnte die Haumer-Elf den Rückstand auf den Drittletzten aus Küntrop auf zwei Punkte verkürzen. Küntrop dagegen könnte sich mit einem Dreier vorzeitig den Klassenerhalt sichern. Bei Küntrop fehlen Christopher Reddig und Maximilian Schenke. Hinrunde: 3:2

TuRa Freienohl - TuS Oeventrop (So.,15 Uhr). „Wir haben jetzt noch drei Matchbälle. Wir wollen natürlich gleich den ersten nutzen“, sagt Jörg Fischer, Trainer von Spitzenreiter TuRa Freienohl. Die Hausherren können in Bestbesetzung antreten und wollen am Küppel weiter ungeschlagen bleiben. „Auch für uns ist es ein besonderes Spiel. Wir wollen uns für die 0:5-Schlappe zuletzt beim SV Bachum/Bergheim rehabilitieren und werden Freienohl alles abverlangen“, teilt TuS-Coach Sebastian Rocholl mit. Bei Oeventrop fehlen Marc Berkenkopf und Tim Hane.

Hinrunde: 2:1

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE