Endrunde am Dienstag – SC Neheim in der Hammer-Gruppe

Lücke genutzt: Neheims Tim Rademacher überlistet hier Tim Lichtenberg, Torhüter der DJK GW Arnsberg. Der SC Neheim gewann mit 3:0.
Lücke genutzt: Neheims Tim Rademacher überlistet hier Tim Lichtenberg, Torhüter der DJK GW Arnsberg. Der SC Neheim gewann mit 3:0.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Die Finalrunde bei der Arnsberger Stadtmeisterschaft im Hallenfußball ist komplett. Der SC Neheim, TuS Müschede und TuS Oeventrop sind dabei.

Hüsten..  Die Vorrundenspiele sind abgeschlossen. Im dritten und letzten Qualifikationsdurchgang der 38. Arnsberger Stadtmeisterschaften im Hallenfußball schafften der Titelverteidiger SC Neheim als Gruppensieger und das Kreisliga-A-Team des TuS Müschede als Zweiter den Sprung in die Finalrunde, die am Dienstag, 30. Dezember, in der Sporthalle „Große Wiese“ in Hüsten ausgetragen wird. Als zweitbester Dritter rutschte am Montagabend auch der TuS Oeventrop in die Endrunde. 252 Zuschauer verfolgten die Spiele der Gruppe C.

Der SC Neheim tritt in der Finalrunde in der Gruppe 1 an und trifft auf den SV Hüsten 09, FC BW Gierskämpen und TuS Oeventrop. „Eine schwere und interessante Gruppe. Es sind alles Teams, die um den Titel mitspielen können. Hier muss man sich beweisen“, sagte Neheims Trainer Alex Bruchhage. Hüsten und Gierskämpen eröffnen um 14 Uhr die Endrunde. In der Gruppe 2 der Endrunde stehen sich der TuS Bruchhausen, SV Herdringen, TuS Müschede und SV Holzen gegenüber.

Die beiden Erstplatzierten beider Gruppen ziehen in die Halbfinalspiele ein. Die Sieger bestreiten das Endspiel (18.40 Uhr), die Verlierer stehen sich im „kleinen Finale“ (18.20 Uhr) gegenüber.

Der TuS Bruchhausen hofft, nach vier Jahren wieder unter die besten Vier zu kommen. „Das wäre schon super“, fügte Tim Kuhlmann, Sportlicher Leiter des A-Kreisligisten aus Bruchhausen, an.

„Wir sind zufrieden“, sagte Andreas Düllberg, 1. Vorsitzender des ausrichtenden SV Arnsberg 09, gestern mit Blick auf die Resonanz. Mehr als 1000 Zuschauer verfolgten bisher die Spiele.