Eine perfekte Schlussszene

Herrlicher Stoff für einen Video-Clip: Ein Rechtsanwalt in Not und die Helfer sind sofort zur Stelle. Happyend inklusive. Als am zurückliegenden Samstag um 17.54 Uhr die Seitentür der Sporthalle des Schulzentrums Sundern von Anne Schmitz, Physiotherapeutin der Drittliga-Volleyballerinnen des RC Sorpesee, schwungvoll geöffnet wurde, trauten wohl die meisten Fans auf der Tribüne zunächst ihren Augen nicht. Durch die Tür huschte eilig und auf Gehilfen RCS-Spielerin Leonie Hoffmann, dicht gefolgt von einem Mann in leuchtender Warnweste. Es war Linus Tepe, Co-Trainer und Chef-Taktiker der RCS-Damen, der auf diese Weise kurz vor Spielbeginn unverhofft einen grellen Farbtupfer setzte. Der promovierte Jurist ist auf dem Weg vom Erstligaspiel des USC Münster zum Drittliga-Spiel am Sorpesee mit seinem Wagen kurz vor Wickede aufgrund einer Panne liegengeblieben. Fluchen nutzte nichts. Eine Lösung musste her. Das war dem gewieften Taktik-Meister klar. Leonie Hoffmann und ihr Vater sprangen kurzerhand in die Bresche und kutschierten den „Hauptdarsteller“ zur Sporthalle. Dass der RCS gegen Hannover dann auch noch mit 3:0 gewonnen hat, war die perfekte Schlussszene.
Stefan Knepper