Drei Pokal-Endspiele in Ostwig

Ostwig..  Im Fußballkreis Hochsauerlandkreis findet am Sonntag, 21. Juni, das Pokal-Finale der Frauen statt. In Ostwig stehen sich Landesligist SV Thülen und Bezirksligist SuS Reiste gegenüber. Anstoß der Partie ist um 15.45 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Ostwig.

Beide Vereine standen sich bereits in den 2012 und 2013 im Endspiel um den Kreispokal gegenüber. Beide Vergleiche hat der SV Thülen gewonnen (4:0 und 5:1).

Der SuS Reiste, der die abgelaufene Saison als Vize-Meister der Bezirksliga beendet hat, schaltete auf dem Weg in das Endspiel drei Kreisligisten aus: BV Alme (4:0), FC Remblinghausen (3:1) und SG Obersorpe/Gleidorf/Holthausen (4:0). Reiste plagen Personalsorgen. Fünf Stammspielerinnen fallen voraussichtlich aus, zudem stehen hinter Michaela Pick und Steffi Pick Fragezeichen. „Wir wollen uns anständig aus der Affäre ziehen und das Spiel lange offen halten“, sagt SuS-Coach Belke.

Der SV Thülen hatte in der ersten Runde ein Freilos. Anschließend besiegten die Landesliga-Frauen den Kreisligisten SG Valmetal/Ostwig-Nuttlar mit 11:0 und den Kreisliga-Meister SV Oberschledorn/Grafschaft mit 6:2.

Eröffnet wird der Endspieltag der Fußball-Frauen und Juniorinnen in Ostwig bereits um 11.30 Uhr. Im ersten Finale stehen sich die C-Juniorinnen des SSV Meschede und BV Alme gegenüber.

Um 13.30 Uhr findet das Endspiel der B-Juniorinnen zwischen der JSG Alme/Rösenbeck/Nehden/Thülen auf JSG Nuhnetal/Züschen statt. Titelverteidiger ist die JSG Alme/Rösenbeck/Nehden/Thülen, die sich bereits souverän den Meistertitel geholt hat.