Derby-Zeit: SG Ruhrtal contra Neheim

In Derbystimmung: Stefan Probst, Trainer der SG Ruhrtal, empfängt mit seinem Team am Sonntag den TV Neheim.
In Derbystimmung: Stefan Probst, Trainer der SG Ruhrtal, empfängt mit seinem Team am Sonntag den TV Neheim.
Foto: WP/Knepper
Für die Handballerinnen neigt sich allmählich die Saison dem Ende zu. Am Wochenende steht der vorletzte Spieltag auf dem Programm.

Arnsberg..  Noch zweimal 60 Minuten. Für die Handballerinnen neigt sich allmählich die Saison dem Ende zu. Am kommenden Wochenende steht der vorletzte Spieltag auf dem Programm.

Verbandsliga, Staffel 2

TV Arnsberg – HSG Menden-Lendringsen II (Sonntag um 16.00 Uhr, Rundturnhalle Arnsberg). Zum letzten Heimspiel treffen die bereits in die Oberliga aufgestiegenen TVA-Damen auf die Reserve des Oberliga-Spitzenreiters aus Menden. Zum Abschluss einer überlegenen Spielzeit und der vorzeitigen Verbandsliga-Meisterschaft will sich das Team von Trainer Andreas Brüggemeier mit einem Heimsieg gegen den Tabellenachten in die Sommerpause verabschieden.

Bezirksliga, Staffel 6

SG Ruhrtal – TV Neheim (Sonntag, 17.00 Uhr, Ruhrtalhalle Oeventrop). Das Nachbarschaftsduell ist gleichzeitig der Kampf um den dritten Tabellenplatz. Zurzeit ist das Gästeteam des Trainerduos Martin und Bastian Hammerschmidt mit einem Punkt Vorsprung aktueller Tabellendritter. Mit einem Heimsieg kann die SG von Trainer Stefan Probst am TVN vorbeiziehen.

TVE Netphen II – HV Sundern (Samstag, 19.45 Uhr, Sporthalle Gymnasium Netphen). Punktgleich liegen die beiden Handballteams im Tabellenmittelfeld. Nach der 20:33-Niederlage gegen den Spitzenreiter TuS Ferndorf wollen die Spielerinnen um Trainerin Sarah Bittern wieder in die Erfolgsspur zurück.