Dembinski tritt als Trainer der Neheimer A-Junioren zurück

Paukenschlag bei den Fußball-A-Junioren des SC Neheim: Nach der 3:4-Niederlage in der Bezirksliga gegen den FC Ense ist Roman Dembinski (links) als SC Trainer zurückgetreten.
Paukenschlag bei den Fußball-A-Junioren des SC Neheim: Nach der 3:4-Niederlage in der Bezirksliga gegen den FC Ense ist Roman Dembinski (links) als SC Trainer zurückgetreten.
Foto: Fabian Ampezzan
  • Co-Trainer Maik Shilbayeh und Betreuer Sezgin Useinov unterstützen Nachfolger ErenTemiz
  • Spiel zum Vergessen für die A-Junioren des SV Hüsten 09 – 0:11-Niederlage in Holzwickede
  • A-Junioren des SV Schmallenberg/Fredeburg stecken nach 0:2-Niederlage in Abstiegszone fest

Sauerland..  Paukenschlag bei den Fußball-A-Junioren des SC Neheim. Nach der 3:4-Niederlage in der Bezirksliga gegen den FC Ense ist Roman Dembinski als Trainer zurückgetreten.

„In Abstimmung mit dem Verein vollzieht Roman diesen Schritt, um nichts unversucht zu lassen, den Klassenerhalt durch den Trainerwechsel doch noch zu schaffen. Diese Entscheidung verdient unseren Respekt und Anerkennung“, heißt es in einer Mitteilung auf der Internetseite des SC Neheim. Nachfolger von Dembinski ist Eren Temiz, der auch Trainer der Landesliga-C-Junioren des SC Neheim ist. Gemeinsam mit Co-Trainer Maik Shilbayeh und Betreuer Sezgin Useinov wird Temiz nun die Neheimer A-Junioren bis zum Saisonende betreuen.

A-Junioren, Bezirksliga 3: SC Neheim - FC Ense 3:4 (2:3). Das Tabellenschlusslicht aus dem Binnerfeld führte nach 13 Minuten bereits mit 2:0 durch Tore von Ardit Husaj und Giuseppe Rossi, ehe die Gäste aus Ense, die in der Tabelle auf dem sechsten Platz rangieren, die Partie noch vor der Halbzeit zu ihren Gunsten drehten. Knapp zehn Minuten nach dem Seitenwechsel konnte Neheim durch Sezer Toy zunächst ausgleichen, musste jedoch eine Minute vor dem Abpfiff noch den 3:4-Endtand hinnehmen.

Holzwickeder SC - SV Hüsten 09 11:0 (4:0). Ein Spiel zum Vergessen für den SV Hüsten 09. Bereits nach elf Minuten lagen die Grün-Weißen mit 0:2 hinten und nach dem 0:4-Pausenstand brach der Tabellenfünfte aus Hüsten in der Folge ein und kassierte in Halbzeit zwei noch sieben weitere Gegentreffer. Die Mannschaft von Trainer Heiko Hofmann wartet nun seit zwei Spielen auf Punkte.

TuS Bruchhausen - Victoria Clarholz 2:4 (1:1). Der Aufsteiger TuS Bruchhausen wartet weiter auf die ersten Punkte in dieser Saison. Trotz zweimaliger Führung konnte die Elf von der Hiag nichts Zählbares einfahren und rangiert weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz. Tino Neuhaus traf nach neun Minuten für die Gastgeber von der Hiag. Leon Jochheim erzielte das zwischenzeitliche 2:1 in der 71. Minute. Doch der Tabellendrittletzte aus Clarholz bogen den Rückstand mit drei Toren in den letzten acht Minuten noch um.

FC Kaunitz - SV Brilon 0:1 (0:0). Der Spitzenreiter SV Brilon ist weiter auf Kurs in Richtung Landesliga. Beim Tabellenachten aus Kaunitz erzielte Niklas Michel in der 81. Minute das Tor zum Sieg für die Gäste von der Jakobuslinde, die in dieser Saison nach wie vor ungeschlagen sind. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Mühlhausen-Uelzen beträgt mittlerweile schon sieben Punkte.

A-Junioren, Bezirksliga 4: SV Schmallenberg/Fredeburg - SC Listernohl-Windhausen-Lichtringhausen 0:2 (0:0). Der SV Schmallenberg/Fredeburg steckt weiterhin in der Abstiegszone fest. Die Strumpfstädter mussten gegen den Tabellenachten SC Listernohl/Windhausen/Lichtinghausen die vierte Niederlage in Folge hinnehmen. Schmallenberg rangiert mit drei Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz und hat bereits sieben Zähler Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz.

B-Junioren, Bezirksliga 3: FC Gütersloh - TuS Sundern 0:7 (0:4). Der TuS Sundern bleibt in der Erfolgsspur. Die Mannschaft aus dem Röhrtal konnte beim Tabellenschlusslicht FC Gütersloh einen souveränen Sieg einfahren und steht mit nun 17 Punkten nach wie vor auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Tore für den TuS Sundern erzielten Dauerbrenner Blerant Veliqi (5), Marco Forciniti und Nikolaj Diesendorf.

SC Verl II - SC Neheim 2:1 (0:0). Im Spitzenspiel der Bezirksliga 3 traf der Tabellendritte aus dem Binnerfeld auf den Spitzenreiter aus Verl. Nach der Pause gingen die Gastgeber schnell mit 1:0 in Führung und erhöhten in der 65. Minute auf 2:0. Neheim gelang zwar in der 70. Minute der 1:2-Anschlusstreffer durch Maik Gukenheimer, doch für einen Punktgewinn reichte es am Ende nicht mehr. Neheim rutschte durch die dritte Saisonniederlage auf den vierten Tabellenplatz ab.

C-Junioren, Landesliga 2: SC Neheim - TSC Eintracht Dortmund 0:0. Gegen den Tabellensiebten TSC Eintracht Dortmund musste sich der SC Neheim nicht über ein Unentschieden hinaus und rangiert in der Tabelle auf Platz fünf ab.

C-Junioren, Bezirksliga 3: SV Westfalia Soest - TuS Sundern 3:1 (0:1). Beim Tabellenvierten SV Westfalia Soest reichte dem TuS Sundern eine 1:0-Halbzeitführung durch das Tor von Alen Dedeic aus der 27. Minute nicht für einen Punktgewinn. Die Mannschaft aus dem Röhrtal kassierte nach dem Seitenwechsel innerhalb von nur 17 Minuten drei Gegentore und rutschte in der Tabelle somit auf den achten Platz ab. Der Abstand auf die Abstiegsplätze beträgt dabei nur vier Punkte.

SC Verl II - SV Brilon 5:2 (1:0). Nach zuletzt zwei Siegen in Folge musste der SV Brilon wieder eine Niederlage hinnehmen. Beim Tabellensechsten von der Jakobuslinde erzielten Berkant Dursun und Ahkas Ketheswaran die Tore. Brilon ist in der Tabelle Siebter.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE