Budenzauber in der Dünnefeldhalle

Meschede..  Beim 19. Veltins-Hallen-Masters des SSV Meschede am Samstag, 10. Januar, ab 13 Uhr in der Dünnefeldhalle wird es auf jeden Fall einen neuen Turniersieger geben, denn Titelverteidiger RW Oberhausen ist nicht am Start.

„Unser Teilnehmerfeld kann sich auch ohne Schalke 04 II, Borussia Dortmund II oder RW Oberhausen sehen lassen“, sagt Turnier-Organisator Jochen Kriebel und ergänzt: „Wir haben hier weiter vier Regionalligisten am Start und neben der HSK-Auswahl die U23-Mannschaft des FC Groningen.“

Die HSK-Auswahl rechnet sich gute Chancen aus. Betreut wird die Mannschaft von Heiko Hofmann, Trainer des SSV Meschede. „Ich glaube, dass wir durch den Jeder-gegen-Jeden-Modus eine gute Chance haben. Wir wollen auf jeden Fall den einen oder anderen Großen ärgern“, sagt Hofmann.

Die HSK-Auswahl trifft in den Vorrundenspielen auf den KSV Hessen Kassel, SV Meppen, Fortuna Düsseldorf II, KFC Uerdingen und die U23 des FC Groningen. Heiko Hofmann: „In fünf Spielen ist einiges möglich. In der Halle braucht man allerdings auch das Quäntchen Glück.“ Im vergangenen Jahr belegte die Auswahl mit einem Sieg (4:2 gegen Alemannia Aachen) und einem Unentschieden (1:1 gegen 1. FC Nürnberg II) den fünften Platz.

Der Sieger beim 19. Veltins-Hallen-Masters erhält ein Preisgeld in Höhe von 1500 Euro. Der Zweitplatzierte bekommt 800 Euro. Der Turnierdritte kann sich über 500 Euro freuen. Mit 500 Euro ist der Fairplay-Pokal (Sonderpreis der Brauerei Veltins) dotiert. Ausgezeichnet mit einem Geldpreis in Höhe von 150 Euro wird zudem die Mannschaft, die bis zum Endspiel die meisten Tore erzielt hat.

Eintrittskarten gibt es an der Tageskasse. Erwachsene zahlen 8 Euro und Jugendliche 5 Euro.