Bruchhausen gewinnt in Unterzahl

Arnsberg..  In der Arnsberger Fußball-A-Kreisliga hat der TuS Bruchhausen das vorgezogene Derby beim SV Hüsten 09 II mit 4:3 gewonnen.

Der 28. Spieltag wird heute, Freitag, mit zwei weiteren Partien fortgesetzt. Am Sonntag, 31. Mai, kann sich Spitzenreiter TuRa Freienohl dann mit einem Sieg gegen den TuS Oeventrop vorzeitig die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksliga sichern.

A-Liga Arnsberg: SV Hüsten 09 II - TuS Bruchhausen 3:4 (1:1). „Wir haben uns selbst geschlagen“, sagte 09-Coach Marco Grebe nach der Niederlage. Bruchhausens Abteilungsleiter Tim Kuhlmann ergänzte: „Es war ein glücklicher Sieg.“ Der TuS Bruchhausen spielte ab der 63. Minute in Unterzahl (Matchstrafe Fabian Nagel). Die Tore für Hüsten II erzielten Christian Gomes (2) und Dennis Mehovic. Für Bruchhausen waren Marcel Linke (2), Phil Röttger und Sebastian Schacht erfolgreich.

Hachen will ersten Heimsieg

TuS Hachen - TuS Sundern II, (Freitag, 19.30 Uhr). Hachen steht als erster Absteiger fest. „Wir wollen uns in den restlichen Spielen gut verkaufen und vielleicht gegen Sundern II den ersten Heimsieg in dieser Saison einfahren“, sagt TuS-Trainer Dirk Stratenschulte-Huss. Bei Hachen fehlt Niclas Keinhorst. Das Hinspiel gewann Sundern II mit 3:2.

SV Affeln - TuS Voßwinkel (Freitag, 19.30 Uhr). „Wir wollen Platz drei festigen“, sagt TuS-Coach Peter Potthoff, der weiter auf Raphael Knoche und Korditzke verzichten muss. Affeln kann wieder mit Torjäger Tobias Könnecke planen. Es fehlt der gesperrte Rene Schulte. Das Hinspiel gewann der TuS Voßwinkel mit 4:1.

GW Amecke in Torlaune

B-Liga Arnsberg: SuS GW Amecke - DJK GW Arnsberg 7:0 (3:0). „Wir haben das beste Saisonspiel gemacht“, erklärte Ameckes Trainer Sebastian Schmidt. Die Tore für die Grün-Weißen markierten Andre Stute (4), Moritz Hennecke, Felix Brakel und Leander Tillmann.