Bittere Pleite für Holzener Damen – 4:8 in Hiltrup verloren

Holte wichtige Punkte für die zweite Damen-Mannschaft des TuS Sundern: Isabell Willmes.
Holte wichtige Punkte für die zweite Damen-Mannschaft des TuS Sundern: Isabell Willmes.
Foto: WP
Die Tischtennis-Damen des SV Holzen haben eine bittere 4:8-Niederlage in Kauf nehmen müssen und sind auf einen Relegationsplatz abgerutscht.

Sauerland..  Die Tischtennis-Damen des SV Holzen haben eine bittere 4:8-Niederlage in Kauf nehmen müssen und sind auf einen Relegationsplatz abgerutscht.

Damen

Verbandsliga

TuS Hiltrup II – SV Holzen 8:4. Die Tischtennisdamen des SV Holzen erwischten keinen guten Tag im Spiel gegen den direkten Konkurrenten um den Relegationsplatz. Nachdem ein Doppel durch Danne/Jürgens und die ersten beiden Einzel durch Miriam Danne und Marina Schlünder gewonnen wurden, wähnte sich der SVH auf einem guten Weg. Aber Hannah Lürbke und Sandra Jürgens verloren jeweils deutlich. Danach zog Hiltrup bis zum 7:3 davon, ehe Miriam Danne ihren zweiten Punkt holen konnte. Als Jürgens erneut verlor, war die bittere Niederlage perfekt. Holzen liegt jetzt auf dem Relegationsplatz, hat allerdings noch ein Spiel weniger.


Bezirksliga

TTV Neheim-Hüsten– TuS Sundern 8:4. Mit zwei Ersatzspielerinnen traten die Gäste an. Nach den Doppeln führte die TTV mit 2:0. Nach der ersten gespielten Einzelrunde teilten sich beide Teams die Punkte zum 4:2. Anschließend zogen die Gastgeberinnen vorentscheidend auf 7:3 davon. Bei einer Niederlage von Willner machte Harder den Sack zu. Durch diesen Erfolg belegt Neheim-Hüsten den fünften Tabellenplatz.

TTV: Harder/Schlottmann, Krick/Willner, Harder, Krick(2), Willner(2) und Schlottmann.

TuS: Litschke/Sommer 0:1, Willmes/Stellpflug 0:1, Litschke 2:1, Sommer 1:1, Willmes 1:2, Stellpflug 0:2.

Bezirksklasse

SV Holzen II – TTV Werl-Büderich II 8:2. Deutlicher Heimsieg gegen den Tabellenletzten. Die Punkte holten Madleen Nölke (2), Ute Danne (3), Martina Müller (2) und das Doppel Nölke/Danne. Das Spiel gegen den SV BW Eickelborn wurde verschoben.


Kreisliga

TTV Neheim-Hüsten II – TuS Sundern II 3:7. Die Gastgeber konnten mit 2:0 in Führung gehen, bevor die nächsten sieben Einzel alle an die Gäste gingen. Den dritten Punkt erspielte Schlottmann für die TTV, gleichbedeutend mit Platz fünf der Tabelle. Die TuS-Damen wahrten durch den Derbysieg ihre Aufstiegschancen.

TTV: Schlottmann/Geauf und Schlottmann (2).

TuS: Litschke/Sommer 0:1, Willmes/Stellpflug 0:1, Litschke 2:1, Sommer 1:1, Willmes 1:2, Stellpflug 0:2.

SV BW Eickelborn II - TuS Sundern III 6:4. Die dritte Damenmannschaft trat schon unter der Woche in Eickelborn an und unterlag letztendlich denkbar unglücklich.

TuS: Wehmeier/Korte 0:1, Wehmeier 1:2, Korte 2:1, Becker 1:2.

TuS Sundern III - TV Fredeburg II 3:7. Beim Vergleich der Tabellennachbarn hatte der TuS das Nachsehen.

TuS: Wehmeier/Korte 0:1, Wehmeier 2:1, Korte 1:2, Kahle 0:3.

Herren

Landesliga

TTV Neheim-Hüsten– SV Spexard 9:6. Gegen den Angstgegner aus Spexard mussten die Gastgeber ohne Höhm antreten. Nach den Doppeln lag die TTV mit 1:2 zurück. Im oberen und unteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, das mittlere Paarkreuz erspielte zwei Siege zum 5:4. Anschließend gewannen Spanke und M. Becker auch ihre zweiten Einzel, Rock baute die Führung zum vorentscheidenden 8:4 aus. Ersatzspieler Erpelding machte den Sieg perfekt, nachdem die Gäste kurzzeitig verkürzen konnten. Der sechste Erfolg in Serie bedeutet Platz vier der Tabelle.

TTV: Spanke/Rock, Spanke(2), Rock, M.Becker(2), Stiller, Havestadt und Erpelding.

Bezirksklasse

TTV Neheim-Hüsten– SV BW Eickelborn 7:9. Gegen den Tabellennachbarn konnte zu Beginn nur ein Doppel gewonnen werden. In der ersten Einzelrunde gewannen beide Teams je drei Spiele zum Zwischenstand von 4:5. Schulte punktete auch im zweiten Einzel für die TTV, Erpelding verlor sein zweites Spiel. Das mittlere und untere Paarkreuz teilten sich die Punkte, so dass das Abschlussdoppel die Entscheidung bringen musste. Hier hatten die Gäste mehr Glück und gewannen. Platz fünf in der Tabelle bedeutet diese Niederlage für die TTV.

TTV: Schulte/Krause, Schulte(2), Tillmann, Krause(2) und Gassen.

TTC Volkringhausen – TuS Sundern 3:9. Mit dem klaren 9:3 im Derby eroberte der TuS Sundern am Samstagnachmittag die Tabellenführung vom TTC Haßlinghausen, der gegen StR Altena klar verlor.

TuS: Sommer/Sanchez 1:0, Steeg/Flessing 0:1, Busak/Steeg 0:1, Sommer 2:0, Sanchez 1:1, O. Steeg 2:0, Busak 1:0, B. Steeg 1:0, Flessing 1:0.

Kreisliga

TTC Volkringhausen – TuS Oeventrop 2:9. Gegen den Tabellenvorletzten gewann der TuS erwartungsgemäß deutlich. Nicht erwartet worden war, wie stark das mit vier Jugendspielern besetzte Volkringhauser Team den Oeventropern Paroli bieten würde. Zwar behielt der TuS gerade in den engeren Matches gegen die noch nicht so erfahrenen Gegner die Oberhand, das Ergebnis hätte jedoch leicht um einige Punkte knapper ausfallen können. Am kommenden Samstag, 28. Februar, empfängt Oeventrop um 16 Uhr das Team des TuS Medebach.

TuS: Büenfeld/Aust 1:0, Mono/Wiesehöfer 0:1, van Geyt/Hiller 1:0, Büenfeld 2:0, Aust 2:0, Mono 1:0, van Geyt 1:0, Wiesehöfer 1:0, Hiller 0:1.