Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Fussball-Westfalenliga

Bernd Löseke rechnet mit einem Geduldsspiel

02.11.2012 | 16:21 Uhr
Bernd Löseke rechnet mit einem Geduldsspiel

Langscheid. Bernd Löseke, Trainer des Fußball-Westfalenligisten SuS Langscheid/Enkhausen, rechnet gegen den TuS Eving-Lindenhorst am Sonntag, 4. November, um 14.30 Uhr im Sportpark mit einem Geduldsspiel. „Wir müssen konstant die Ruhe bewahren“, sagt Löseke.

Co-Trainer Mayer hat Eving am 19. Oktober beim 0:3 in Wickede beo­bachtet. Im Spiel gegen den Tabellensiebten konzentrierte sich Eving auf eine organisierte Defensive und kassierte erst in den Schlussminuten die Tore zum 0:2 und 0:3, jeweils durch Roman Schymanietz. Nach sieben Spielen ohne Sieg beendete Eving-Lindenhorst zuletzt die Durststrecke mit einem 1:0 gegen Dröschede. Sieg-Torschütze war Dimi­trios Kalpakidis in der 50. Minute. Die Mannschaft aus dem Dortmunder Norden beendete die Partie allerdings mit neun Feldspielern. Michael Ziolo sah nach einer Notbremse bereits nach einer Viertelstunde die Rote Karte und ist bis zum 11. November (maximal zwei Spiele) gesperrt worden. Ziolo fällt damit in Langscheid aus. Bouasker könnte für ihn in die Innenverteidigung rücken.

Langscheid will zu Hause die Ergebniskrise beenden, wobei von den drei Niederlagen zuletzt in Brünninghausen (1:3), gegen Hassel (3:5) und in Wattenscheid (1:3) vor allem die Pleite gegen Hassel nachwirkt. „Die war überflüssig“, sagt Bernd Löseke. Langscheid muss vor allem defensiv wieder stabiler stehen. Zwischen dem 6. und 8. Spieltag, als die Sauerländer mit einem Zwischenspurt neun Punkte einfuhren, kassierten sie nur zwei Gegentore. Zuletzt waren es in 270 Minuten elf Gegentreffer. Bernd Löseke hatte in Wattenscheid Christian Grüterich von der Sechserposition in die Innenverteidigung gerückt. „Das Thema ist in Zukunft nicht erledigt. Nicht nur Christian hat in Wattenscheid einen schlechten Tag erwischt“, sagt Löseke.

Sergej Litau ist wieder fit. Er soll Spielpraxis in der zweiten Langscheider Mannschaft sammeln.

Sauerlandsport



Kommentare
Aus dem Ressort
Die speziellen Wünsche bei der Gestaltung des Spielplans
Fussball
„Die Vereine wollen zum Beispiel mit ihrer ersten und zweiten Mannschaft zu Hause spielen. Das ist eigentlich auch der Hauptwunsch“, beschreibt Michael Ternes, Vorsitzender des Arnsberger Kreis-Fußball-Ausschusses, die Anfragen im Hinblick auf die Spielplangestaltung.
Marco Pieper gewinnt auf Comtess M*-Springen in Holzen
Reiten
Marco Pieper vom RV Hellefeld sicherte sich im Sattel der neunjährigen Holsteiner Stute Comtess den Sieg in der Springprüfung der Klasse M mit einem Stern. Das Reit- und Springturnier des ZRFV Arnsberg-Holzen wird am Samstag, 2. August, und Sonntag, 3. August, fortgesetzt.
SV Herdringen holt fünften Sieg im fünften Spiel
Fussball
Der Fußball-Bezirksligist BC Eslohe musste sich in seinem Vorbereitungsspiel beim Arnsberger A-Kreisligisten FC BW Gierskämpen deutlich geschlagen geben. Der SV Herdringen hat gegen die SF Hüingsen mit 4:1 (1:1) gewonnen. Es war der fünfte Sieg im fünften Spiel.
Schmallenberg und Fleckenberg erreichen das Endspiel
Fussball
Die Endspielteilnehmer des „Richard-Sprenger-Cups“, der im Rahmen der Sportwoche in Fleckenberg ausgetragen wird, stehen fest. Neben dem Bezirksligisten SV Schmallenberg/Fredeburg wird auch der FC Fleckenberg/Grafschaft am Sonnatg, 3. August, um den Turniersieg spielen.
In Hüsten entsteht neuer Kunstrasenplatz
SV Hüsten 09
Ein lang gehegter Wunsch geht nun endlich für den SV Hüsten 09 in Erfüllung: Am vergangenen Donnerstag begannen die Arbeiten für den Bau eines neuen Kunstrasenplatzes neben dem Stadion „Große Wiese“. Eine Baufirma riss auf dem direkt ans Stadion angrenzenden Aschenplatz den alten Belag ab. Der...
Umfrage
Soll es im Fußball- und Leichtathletikkreis Hochsauerlandkreis nach dem Rücktritt von Michael Lichtnecker einen außerordentlichen Kreistag mit Neuwahlen geben?

Soll es im Fußball- und Leichtathletikkreis Hochsauerlandkreis nach dem Rücktritt von Michael Lichtnecker einen außerordentlichen Kreistag mit Neuwahlen geben?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, es muss schnell einen Neuanfang unter neuer Führung geben.
82%
Nein. Der Kreisvorstand macht gute Arbeit und ist weiter handlungsfähig.
10%
Ist mir egal. Im HSK-Vorstand ändert sich sowieso nicht viel.
8%
646 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Elf Prüfungen in Oeventrop
Bildgalerie
Reiten
Trainingscamp von Langscheid/Enkh.
Bildgalerie
Fussball
Eslohe - Neheim 1:3
Bildgalerie
Fussballvorbereitung
Schmallenberg - Attendorn 1:1
Bildgalerie
Vorbereitungsfussballspie...