BC Eslohe eiskalt im Abschluss

Eslohe..  Der BC Eslohe hat mit einem 3:2-Sieg gegen den TuS Sundern Tabellenplatz zwei in der Fußball-Bezirksliga 4 gefestigt. Der Rückstand auf Spitzenreiter SF Birkelbach beträgt weiter nur einen Punkt.

„Der TuS Sundern hat mit seinem letzten Aufgebot fast noch ein Unentschieden erreicht, dass sicherlich auch verdient gewesen wäre“, lautete das Fazit von Bezirksliga-Staffelleiter Dirk Potthöfer nach dem Spiel.

Bereits nach fünf Minuten konnten die Schützlinge von Eslohes Trainer Carsten Krämer jubeln. Hendrik Flasshar (5.) erwischte das Leder vor dem Gehäuse von TuS-Torwart Marc Kinnbacher und drückte das Leder über die Linie. Der TuS Sundern ließ sich aber durch den frühen Rückstand nicht entmutigen und stürmte gegen den starken Wind Richtung BC-Tor. In der 25. Minute gelang Markus Behme-Kempe mit einem Freistoß der verdiente Ausgleich. Eine Minute zuvor war Sunderns Orcun Akpinar mit einer Beckenprellung ausgewechselt worden.

„Eslohe hat nur viermal auf unser Tor geschossen, drei Schüsse davon waren drin. So etwas ist schon traurig“, teilte ein enttäuschter TuS-Coach Andreas Mühle nach der Partie mit.

Nach der Pause fand Eslohe besser ins Spiel und war eiskalt im Abschluss: Phillip Bürger und Benedikt Reinscheid sorgten für die 3:1-Führung. Beim Gast aus dem Röhrtal keimte noch einmal die Hoffnung, als Donato Matturo (76.) der 2:3-Anschlusstreffer gelang. Der Tabellenzweite BC Eslohe brachte aber das Ergebnis über die Zeit.