Aus für den Berglauf des TV Calle nach 16 Auflagen

Streichergebnis:Das Aus für den Berglauf des TV Calle nach 16 Auflagen ist beschlossene Sache.
Streichergebnis:Das Aus für den Berglauf des TV Calle nach 16 Auflagen ist beschlossene Sache.
Foto: LAC/Küsgen
Was wir bereits wissen
Das Aus für den Berglauf des TV Calle ist beschlossene Sache. Die für den 14. Juni geplante 17. Auflage findet bereits nicht mehr statt.

Calle/Meschede..  Für den Berglauf des TV Calle geht es steil bergab. Das Aus ist beschlossene Sache. Die für den 14. Juni geplante 17. Auflage findet bereits nicht mehr statt.

Es war keine einfache Entscheidung der Verantwortlichen des TV Calle, den Berglauf über 10 Kilometer endgültig abzusagen. „Im Verein wurde hart diskutiert und gerungen, aber die Entscheidung war eindeutig. Der Aufwand für den Lauf, der nur für Jugendliche und Erwachsene durchgeführt wird, ist bei den zu geringen Teilnehmerzahlen nicht mehr zu gestalten“, erläuterte Michael Küsgen, Pressesprecher des LAC Veltins Hochsauerland.

Da habe auch der Umstand, so Küsgen weiter, dass dieser Lauf einerseits schon lange Bestandteil der Volksbank-Sauerland-Laufcup-Serie sei und andererseits Meisterschaften ausgetragen worden seien, die Entscheidung nicht beeinflussen können. „Und da Kinder in der Laufwertung hier gar nicht berücksichtigt werden können, war eine Absage unumgänglich“, führte Küsgen aus. Es gebe, so Küsgen weiter, allerdings Überlegungen, den Lauf außerhalb der Laufserie circa alle drei bis fünf Jahre stattfinden zu lassen.

Somit werde, so Küsgen weiter, der Berglauf in der Wertung des Laufcups ab 2015 gestrichen. „Der am selben Tag stattfindende Lauf des SC Hagen-Wildewiese wird diesen Platz 2015 jedenfalls nicht ersetzen. Ob dies 2016 der Fall sein wird, soll zwischen den Verantwortlichen des SC und LAC noch diskutiert und entschieden werden“, führte Küsgen abschließend aus.