Aufsteiger BC Eslohe lässt es noch einmal richtig krachen

Wurden auf der offiziellen Aufstiegsfeier geehrt: Die B- und C-Jugendmannschaften des BC Eslohe sowie die erste Mannschaft mit ihren Betreuern.
Wurden auf der offiziellen Aufstiegsfeier geehrt: Die B- und C-Jugendmannschaften des BC Eslohe sowie die erste Mannschaft mit ihren Betreuern.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
In der 97-jährigen Vereingeschichte ist es dem BC Eslohe erstmals gelungen, in die Landesliga aufzusteigen. Gefeiert wurde jetzt auch offiziell.

Eslohe..  Die Feierlichkeiten haben einen krönenden Abschluss gefunden. In der gut besuchten Schützenhalle in Eslohe fand am vergangenen Samstag die offizielle Aufstiegsfeier des Fußball-Landesligisten BC Eslohe statt.

In dem 97-jährigen Bestehen des Vereins ist es dem BC Eslohe zum ersten Mal gelungen, in die Landesliga aufzusteigen. Das wurde entsprechend gefeiert. Der zweite Vorsitzende, Ludger Flaßhar, der den im Urlaub weilenden 1. Vorsitzenden, Christoph Lübke, vertrat, hob in seiner Rede besonders die Nachwuchsarbeit des Vereins hervor: „Wir können darauf stolz sein, von unserer großartigen Jugendarbeit zu profitieren. In unserem Jugendbereich sind mehr als 20 Trainer beschäftigt, die eine hervorragende Arbeit leisten.“ Reinhard Mester, stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Eslohe, erklärte: „Wir sind stolz darauf, dass unsere Gemeinde Eslohe durch diesen Verein so glänzend vertreten wird.“

Mit einem Fußball war Michael Schütte, Vorsitzender des Fußball-Kreises Hochsauerlandkreis, erschienen. „Ich bin stolz darauf, dass es wieder ein Verein aus unserem Fußballkreis geschafft hat, in die Landesliga aufzusteigen. Der BC Eslohe hat es verdient“, sagte Schütte. Auch die Nachbarvereine SG Wenholthausen/Reiste, FC Cobbenrode sowie SuS Reiste waren jeweils durch ihre 1. Vorsitzenden Walter Müller, Udo Willeke und Josef Osebold vertreten und brachten Geschenke mit.

Die Spieler der Aufstiegsmannschaft wurden einzeln vorgestellt und erhielten vom Sportlichen Leiter Roland Keggenhoff ein Andenkengeschenk überreicht. Auch die tolle Jugendarbeit des BC wurde mit zwei Titeln belohnt. Die B-Junioren wurden in der A-Kreisliga HSK-Meister. Die C-Junioren sicherten sich den Kreispokal. Beide Nachwuchs-Mannschaften wurden gemeinsam mit der ersten Mannschaft geehrt. Nach dem offiziellen Teil sorgte DJ „Magic“ Michael Maschke bis weit in die Nacht für gute Partystimmung.

Die Sauerlandsportredaktion sammelte bei den Feierlichkeiten weitere Stimmen zum Aufstieg und der bevorstehenden Saison.

Carsten Krämer (Trainer des BC Eslohe): „Für mich war es eine besondere Saison, obwohl ich als Trainer schon viele Meisterschaften mitgemacht habe. Unser Ziel von Anfang an war der Aufstieg. Ich freue mich nun auf die kommende Saison und die neuen Spieler Robin Jaschewski, Baran Arslan sowie Sven Bruder.“

Marc Bürger (Kapitän des BC Eslohe): „Bei uns war vor den Spielen immer eine sehr gute Laune, dann wurde ernsthaft gespielt und immer mit dem Gedanken als Abschlussfahrt nach Mallorca zu fliegen. Von der Jugend über die Kreisliga bis hin zur Landesliga war ich immer ein Esseltaler und es wird für unseren Verein nicht der letzte große Erfolg bleiben.“

Julian Bürger (Torwart des BC Eslohe): „In der vergangenen Saison bin ich nicht so gefordert worden. Ich hoffe, dass sich das in der Landesliga ändert. Vor allem wünsche ich mir zu Beginn der neuen Saison ein richtiges Derby. Auf die Spiele gegen Meschede, Neheim und Bad Berleburg freue ich mich ganz besonders.“

Engelbert Müller (Betreuer des BC Eslohe): „Bei uns war zu jedem Spiel Euphorie dabei. Das war unsere Stärke. Ich habe bei keinem Spiel gefehlt und war auch bei fast jedem Training. Zudem sind unsere Zuschauer phänomenal. Sie waren euphorisch und haben uns immer klasse unterstützt. Mein Wunsch für die neue Saison ist es, mindestens Platz zehn zu erreichen.“