Andreasberg jubelt dank Jeyakumar

Meschede..  In der Fußball-A-Liga West hat Spitzenreiter Fatih Türkgücü Meschede mit einem 3:2-Erfolg bei der SG Bödefeld/Henne-Rartal den Acht-Punkte-Vorsprung vor dem Tabellenzweiten FC Cobbenrode, 3:0-Sieger gegen den FC Ostwig/Nuttlar, gewahrt und kann damit am nächsten Spieltag mit einem Dreier den Titelgewinn perfekt machen.

Mit einem unerwartet klaren 4:1-Sieg bei der Reserve des SSV Meschede holte SW Andreasberg (28 P.) wichtige Punkte im Abstiegskampf und schiebt sich damit auf den 13. Tabellenplatz vor. Vorletzter bleibt der FC Arpe/Wormbach II (26 P.) nach dem 1:1-Remis gegen den TV Fredeburg. Mit einem Unentschieden, 3:3 gegen die SG Berge/Calle-Wallen, musste sich auch der Vierzehnte BC Eslohe II (27 P.) begnügen. Der FC Ostwig/Nuttlar (30 P.) und die SG Bödefeld/Henne-Rartal (31 P.) haben den Klassenerhalt auch noch nicht sicher.

FC Arpe/Wormbach II - TV Fredeburg 1:1 (1:1). In einer kampfbetonten Begegnung gingen die Hausherren schon in der 11. Minute durch Andre Vogt in Führung. Noch vor der Pause glich Huberts Kraas (42.) zum 1:1-Endstand aus. Beide Mannschaften erspielten sich nur wenige Torchancen. „Mit etwas Glück wäre für uns ein Dreier möglich gewesen. Aber wir sind gegen den starken TV auch mit einem Remis zufrieden“, berichtete FC-Trainer Dirk Badelt.

SSV Meschede II - SW Andreasberg 1:4 (1:2). Die Schwarz-Weißen zeigten von Beginn an eine starke Leistung und gingen nach einer Viertelstunde durch Lars Schönhütl in Führung. Danny da Costa (30.) konnte zwar zunächst noch ausgleichen, aber dann kam der Auftritt von Sujan Jeyakumar. Mit drei Treffern (40., 56., 81.) machte er den Gästesieg perfekt. „Es war ein verdienter Sieg der Gäste. Die wussten, worum es geht“, erklärte SSV-Trainer Francesco Valle.

BC Eslohe II - SG Berge/Calle-Wallen 3:3 (2:1). Erst in der 91. Minute glich Julian Padberg für den BC zum 3:3 aus. Beide Mannschaften agierten sehr offensiv, so dass die Zuschauer auf ihre Kosten kamen. Die Torfolge: 1:0 Pawel Kostewicz, 1:1 Philipp Eickelmann, 2:1 Kevin Ziegert, 2:2, 2:3 Roland Wehnes, 3:3 Julian Padberg.

TuS Valmetal - FC Fleckenberg/Grafschaft 3:4 (2:0). Die Hausherren führten durch die Treffer von Julian Dicke und Maikel Niederhoff mit 2:0. Dann aber kam der FC und zog durch die Treffer von Tim Schneider, Velat Üzer, Sören Urban und Nebi Kafaoglu auf 4:2 davon. Kurz vor dem Abpfiff konnte Timo Bültmann für den TuS nur noch verkürzen.

SG Bödefeld/Henne-Rartal - Fa tih Türkgücü Meschede 2:3 (2:1). Die stark ersatzgeschwächten Hausherren zeigten eine starke Leistung. Die Torfolge: 1:0 Steffen Hesse, 1:1 Gökhan Demirci, 2:1 Benedikt Engelhard, 2:2 Gökhan Demirci, 2:3 Yavuz Burat. „Wir hätten einen Sieg verdient gehabt. Bei den letzten beiden Toren des Spitzenreiters haben wir kräftig mitgeholfen“, sagte SG-Trainer Udo Dröge.

FC Cobbenrode - FC Ostwig/Nuttlar 3:0 (0:0). Die Gäste zeigten gegen den Tabellenzweiten eine starke Leistung, mussten sich aber in den Schlussminuten noch klar geschlagen geben. Sergej Taktajew (87., 89.) und Holger Schmidt (88.) machten den Dreier perfekt. „Mein Team wurde für die gute Leistung nicht belohnt. Nach dem 0:1 war der Bann gebrochen“, berichtete Gästetrainer Christian Stücke.

FC Remblinghausen - SC Lennetal 2:1 (0:1). In einer mäßigen Partie gelang Spielertrainer Jan-Niklas Kanisius in der Nachspielzeit das Siegtor. Nach zehn Minuten waren die Gäste durch Daniel Albers in Führung gegangen. Benjamin Kotthoff (65.) glich für den FC aus.

SG Bracht/Oedingen - SC Kückelheim/Salwey 3:2 (1:0). Die Gäste gaben nie auf, mussten sich am Ende aber geschlagen geben. Nach der 2:0-Führung der Hausherren durch die Tore von Andreas Bedrunka und Alex Korte verkürzte Ömer Hallac für den SC. Domink Horst (72.) gelang dann das 3:1. Dennis Schmidt (75.) sorgte dann mit dem 2:3 noch einmal für Spannung. „Wir waren spielerisch überlegen. Unser Sieg ist verdient“, stellte SG-Trainer Sebastian Korte fest.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE