Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Fussball-Landesliga

4:2 - Busacca rüttelt RW Erlinghausen wach

14.10.2012 | 21:46 Uhr
4:2 - Busacca rüttelt RW Erlinghausen wach
Traf gegen Schlusslicht Bad Westernkotten doppelt: Roberto Busacca (re.).

Bad Westernkotten.   Aufsteiger RW Erlinghausen hat bei Schlusslicht SuS Bad Westernkotten mit 4:2 (0:1) gewonnen und den ersten Auswärtssieg in der Fußball-Landesliga 2 eingefahren.

Bis der Erfolg unter Dach und Fach war, mussten sich die Rot-Weißen gewaltig anstrengen. Sie glichen zweimal einen Rückstand aus. Am Ende war die Einwechslung von Roberto Busacca, der aufgrund einer Grippe zu Beginn nur auf der Bank gesessen hatte, mit entscheidend für den Sieg. „Die Einstellung der Mannschaft war aber nicht gut. Die Spieler wirkten überheblich und hatten das Spiel offenbar schon vorher gewonnen. Dafür mussten sie sich am Ende mehr quälen, als ihnen lieb war. Wir haben gegen stärkere Gegner schon wesentlich besser gespielt“, berichtete RWE-Vize Marzodko nach dem Abpfiff.

Schon die Anfangsphase hatte es in sich. Kupitz und Ruhnau sowie auf der Gegenseite Gerling trafen jeweils nur das Aluminium. Überraschend gingen die Badestädter dann in der 37. Minute nach einem Konter durch Acri in Führung.

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff zirkelte Daniel Berlinski einen Freistoß über die Mauer zum 1:1 ins Tor. Kurze Zeit später nutzte Averhage ein Missverständnis zwischen Torhüter Garibzada und Kocak zum 2:1. Dann brachte Trainer Petrauskas Roberto Busacca (66.), der nur eine Minute später mit einem Volleyschuss den Ausgleich erzielte. Zwei Minuten später legte Jan Kupitz den Ball auf Bilal Akgüvercin, der nur noch einschieben musste - 3:2.

Anschließend machte Bad Wes­ternkotten noch einmal Druck. Die RWE-Abwehr wackelte, fiel aber nicht. In der 90. Minute machte Bu­sacca nach Vorlage von Berlinski den Sieg perfekt.

RWE: Garibzada, Kriesche, Bahceci (66. Busacca), Kocak, Rosenkranz, Berlinski, Jan Kupitz, Ruhnau, Akgüvercin, Kandlen, John. - Tore: 1:0 (37.) Acri, 1:1 (47.) Berlinski, 2:1 (49.) Averhage, 2:2 (67.) Bu­sacca, 2:3 (68.) Akgüvercin, 2:4 (90.) Busacca.

Heinz Heinemann


Kommentare
Aus dem Ressort
Schmallenberg will verkorkste Saison vergessen machen
Fussball
Mit neuem Trainer und jungen Spielern geht der Fußball-Bezirksligist SV Schmallenberg/Fredeburg in die kommende Spielzeit. „Wenn wir die vergangene, verkorkste Saison schnell hinter uns lassen, dann können wir etwas erreichen“, sagt Holger Hömberg, 1. Vorsitzender des SV Schmallenberg/Fredeburg.
Neheimer Minigolf-Nachwuchs holt die Bronzemedaille
Minigolf
Bei den deutschen Minigolf-Jugendmeisterschaften in Wanne-Eickel gewann die Schülermannschaft des MSK Neheim-Hüsten die Bronzemedaille. Annika Dellmann wird für Deutschland bei der Jugend-Weltmeisterschaft vom 6. bis 9. August in Lahti (Finnland) an den Start gehen.
Langscheids Trainer Szczygiel ist mit Spielplan zufrieden
Fussball
Der Fußball-Westfalenligist SuS Langscheid/Enkhausen startet mit einem Heimspiel gegen den amtierenden Vize-Meister 1. FC Kaan-Marienborn in die kommende Spielzeit. „Für die Motivation ist es richtig gut, dass wir direkt gegen einen Aufstiegsaspiranten starten können“, sagt Coach Marco Szczygiel.
Perfekte Voraussetzungen beim Esloher Volksradfahren
Radsport
Beim Esloher Volksradfahren und dem Radtouren-Hochsauerland-Klassiker hätte auch das Lied „An Tagen wie diesen...“ von der Rock-Band „Die Toten Hosen“ angestimmt werden können. Denn alle Voraussetzungen passten und garantierten eine regenfreie Fahrt, sonniges Wetter mit moderaten Temperaturen.
Manuel Torreiro einstimmig zum Kreisjugendobmann gewählt
Juniorenfussball
Manuel Torreiro ist neuer Kreisjugendobmann im Fußballkreis Hochsauerlandkreis. „Ich werde Sie nicht enttäuschen und alles dafür geben, dass es auch bei der Jugend wieder läuft. Wir müssen zusammen und nicht gegeneinander arbeiten“, sagte Manuel Torreiro zu den Delegierten.
Umfrage
Soll es im Fußball- und Leichtathletikkreis Hochsauerlandkreis nach dem Rücktritt von Michael Lichtnecker einen außerordentlichen Kreistag mit Neuwahlen geben?

Soll es im Fußball- und Leichtathletikkreis Hochsauerlandkreis nach dem Rücktritt von Michael Lichtnecker einen außerordentlichen Kreistag mit Neuwahlen geben?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, es muss schnell einen Neuanfang unter neuer Führung geben.
82%
Nein. Der Kreisvorstand macht gute Arbeit und ist weiter handlungsfähig.
10%
Ist mir egal. Im HSK-Vorstand ändert sich sowieso nicht viel.
8%
646 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Fleckenberg/G. - Arpe/W. 1:4
Bildgalerie
Fussballtestspiel
Radrennen - Tretroller Euro
Bildgalerie
Radsport
SV Dorlar/Sellinghausen
Bildgalerie
Fussball
Schalke-Fans im Sauerland
Bildgalerie
Schalke