Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Fußball-Landesliga 5 kompakt

3:1 - SC Neheim rückt auf Platz zwei vor

25.09.2011 | 22:51 Uhr
3:1 - SC Neheim rückt auf Platz zwei vor

Sauerland. Der SC Neheim ist nach dem 3:1 gegen Weddinghofen auf Tabellenplatz zwei in der Fußball-Landesliga 5 vorgerückt. Meschede siegte in Oestinghausen 2:0 und Hüsten spielte in Holzwickede 0:0.

SC Neheim - VfK Weddinghofen 3:1 (1:1). „Es war ein hochverdienter Sieg für uns, da wir die bessere Mannschaft waren“, sagte SC-Coach Christoph Linstaedt. Es dauerte keine zwei Minuten, da zappelte das Leder schon im Tor des VfK Weddinghofen. Marvin Kleis setzte sich auf der rechten Seite durch und bediente mit einer Flanke Oleg Kretz, der mit rechts zum 1:0 traf. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit blieb Neheim das engagiertere und bessere Team. Vom VfK Weddinghofen war in der Offensive nichts zu sehen. Bis zur 35. Minute. Eine Hereingabe von Weddinghofen klärte die Neheimer Abwehr nicht weit genug. Der Ball landete erneut im SC-Strafraum und Torwart Marvin Baum konnte VfK-Stürmer Placzek nur durch ein Foul stoppen. Den Elfmeter verwandelt Placzek zum schmeichelhaften 1:1-Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel erspielte sich Neheim weiter zahlreiche Torchancen. Nach einem Torwartfehler brachte Phillip Middel Neheim mit 2:1 in Führung (60.). In der 70. Minute sorgte Oleg Kretz nach Vorarbeit von Ralph Jonca für den 3:1-Endstand. Linstaedt: „Wir haben einen super Saisonstart hingelegt. Allerdings gibt es keinen Grund zum Abheben.“

SCN: Baum, Kleis, Greis, Mehovic, Meyer, Middel, Davids (75. Franz), Müller (83. Beday), Nrecaj, Jonca (78. Gerbracht), Kretz. - Tore: 1:0 (2.) Kretz, 1:1 (36.) Placzek, 2:1 (60.) Middel, 3:1 (70.) Kretz.

Burak Yavuz und Lottermoser treffen

SG Oestinghausen - SSV Meschede 0:2 (0:0). Der SSV Meschede bleibt in der Fußball-Landesliga 5 weiter ungeschlagen. Mit 2:0 (0:0) setzte sich die Elf von Trainer Andreas Mühle verdient bei der SG Oestinghausen durch. In der Defensive präsentierten sich die Mescheder erneut als kompakte Einheit. „Wir haben außer bei einigen Standards nicht viel zugelassen“, sagte Mühle. Die beste SSV-Chance vor der Pause hatte Mahmut Yavuzaslan.

In der zweiten Halbzeit wurde Oestinghausen stärker. Die Hausherren wollten unbedingt den ersten Saisonsieg. Aber der starke Dirk Potofski im SSV-Tor hielt die Null fest. Andreas Mühle: „Wir haben heute in den entscheidenden Momenten mit den richtigen Mitteln agiert.“

In der Schlussphase legten die Gäste noch einmal zu. Nach einem Flachpass von Mahmut Yavuzaslan konnte SG-Keeper Dominique Cicou das Leder nur abprallen lassen. Burak Yavuz war zur Stelle und markierte die verdiente Führung (82.). Dem eingewechselten Daniel Lottermoser gelang eine Minute vor Schluss das 2:0. Mühle: „Wir wollten hier in Oestinghausen gewinnen. Das haben wir ohne Gegentor geschafft.“

SSV: Potofski, Nimbs, K. Yavuzaslan, Klur, Pilarski, Haumer, M, Yavuzaslan, Veseli (30. Mustafa), Sperling (83. Kurcz), Yavuz, De Luca (65. Lottermoser). - Tore: 0:1 (82.) Burak Yavuz, 0:2 (89.) Lottermoser.

Hüsten funktioniert erneut als Mannschaft

SpVg Holzwickede - SV Hüsten 09 0:0. Der SV Hüsten 09 bleibt die Überraschungsmannschaft in der Fußball-Landesliga 5. Im Duell der Aufsteiger bei der SpVg Holzwickede erkämpfte sich die Mannschaft von Spielertrainer Bruchhage ein verdientes 0:0. In der Tabelle liegt Hüsten mit 11 Punkten und nur drei Gegentoren auf Platz sechs. Der Rückstand auf das Führungs-Trio aus Herben, Neheim und Horn beträgt nur drei Punkte.

„Wir haben nicht viel zugelassen. Die Mannschaft hat erneut als Mannschaft funktioniert. Wir haben gut gegen den Ball gearbeitet. Wir haben gut verschoben. Die Jungs haben sich den einen Punkt verdient“, berichtete Bruchhage.

Die Hausherren aus Holzwickede gaben in den ersten 20 Minuten richtig Gas. Bruchhage: „Da standen wir schon ein wenig unter Druck, aber das bleibt ja bei so guten Spielern, die Holzwickede nun einmal hat, nicht aus.“ Nach 25 Minuten hatte der SV Hüsten 09 die Partie dann im Griff. Die Abwehr um Keeper Trägner stand sicher. Die Bestnote in der Dreierkette verdiente sich Manndecker Thomas Köhler.

Hüsten hatte in 90 Minuten zwei Möglichkeiten: Bruchhage scheiterte mit einem Distanzschuss und Völker vergab nach Zweimann-Flanke.

SV 09: Trägner, Berens, Köhler, Winkler, Mikolajczak, Dellmann (65. Fischer), Bruchhage, Hoffmann, Bednarek, Zweimann (75. Schultealbert), Völker (70. Veliq).

Sauerlandsport

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Bertram als bester Nachwuchs-Kampfrichter ausgezeichnet
Fechten
Tobias Bertram, Degen-Fechter des TV Neheim, ist als bester Nachwuchs-Kampfrichter der Saison 2014/15 ausgezeichnet worden.
FC Cobbenrode gewinnt AH-Masters des SuS Reiste
AH-Fussball
Der FC Cobbenrode hat das AH-Masters des Fußball-Kreisligisten SuS Reiste für sich entscheiden können.
Bezirksligist TuS Sundern holt De Luca, Mirwald und Üstenci
Fussball
Der Fußball-Bezirksligist TuS Sundern meldet den Zugang von drei weiteren Zugängen für die kommende Saison.
Laura Gaida zur Sichtung des Volleyball-Bezirks eingeladen
Volleyball
Vor etwa einem Jahr haben Laura Gaida und Fotini Arisler vom SSV Meschede den Sprung in die Volleyball-Kreisauswahl geschafft.
253 Sportler aus 19 Vereinen beim Pfingstmeeting in Hüsten
Leichtathletik
Am Pfingstfreitag fand bei super Wetterbedingungen im Hüstener Stadion „Große Wiese“ das Pfingstmeeting des LAC Veltins Hochsauerland statt.
Fotos und Videos
Bike-Festival in Winterberg
Bildgalerie
Siegerehrung
iXS Dirt-Masters in Winterberg
Bildgalerie
Bike-Festival
SSV Meschede - SV Hüsten 1:4
Bildgalerie
Fußball-Landesliga 2
Arpe-Schmallenberg 1:1
Bildgalerie
Bezirksligafussball
article
5100531
3:1 - SC Neheim rückt auf Platz zwei vor
3:1 - SC Neheim rückt auf Platz zwei vor
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/arnsberg/3-1-sc-neheim-rueckt-auf-platz-zwei-vor-id5100531.html
2011-09-25 22:51
Arnsberg