Winterberg/Züschen Vizekreismeister

Bestwig..  Die B-Junioren der JSG Eversberg/Heinrichsthal-Wehrstapel haben sich in der Dreifachturnhalle in Bestwig den Kreismeistertitel geholt. Die Nachwuchskicker aus dem Stadtgebiet Meschede treten damit die Nachfolge des TuS Medebach an. Sie besiegten im Finale den stark aufspielenden Briloner Vertreter JSG Winterberg/Züschen mit 3:1. Die Niederlage war allerdings etwas ärgerlich, weil die die JSG Winterberg/Züschen den späteren Sieger in der Vorrunde noch mit 2:0 besiegt hatte.

Auch TuS Medebach im Halbfinale

Trotzdem war man im Lager der JSG Winterberg/Züschen rundherum zufrieden. „Die Jungs haben ein Superturnier gespielt. Die Vorrunde haben wir dominiert. In den späteren K.o.-Spielen braucht man auch etwas Glück. Das hatten wir im Halbfinale beim Neunmeterschießen, nicht aber im Endspiel“, so Trainer Achim Goldkuhle.

Zehn Mannschaften aus dem Fußballkreis Hochsauerland hatten sich für die Endrunde qualifiziert. Aus dem Altkreis Brilon hatten der TuS Medebach und JSG Winterberg/Züschen ihre Gruppen jeweils mit dem ersten Tabellenplatz abgeschlossen. Jeweils Gruppenzweiter wurden die JSG Fredeburg-Gleidorf/Holthausen und JSG Eversberg/Heinrichsthal-Wehrstapel. Die weiteren heimischen Vertreter schieden aus. Pech hatte der SV Oberschledorn/Grafschaft, der bei einem Sieg im letzten Spiel gegen die JSG Fredeburg-Gleidorf/Holth. den Sprung ins Halbfinale geschafft hätte. Am Ende reichte es aber nur zu einem 1:1.

Im ersten Halbfinale standen sich der Titelverteidiger TuS Medebach und die JSG Eversberg/Heinrichsthal-Wehrstapel gegenüber. Hier hatte TuS-Keeper Florian Ricken einen starken Auftritt, der gerade, als seine Mannschaft zwei Minuten in Unterzahl war, einen Rückstand verhinderte. Als sich alle schon auf ein Neunmeterschießen eingestellt hatten, gelang der JSG vier Sekunden vor dem Ende doch noch der Siegtreffer.

Viele Torchancen gab es auch im zweiten Semifinale zwischen der JSG Winterberg/Züschen und JSG Fredeburg-Gleidorf/Holthausen. Hannes Goldkuhle hatte die Kicker aus dem Stadtgebiet Winterberg in Führung geschossen. 20 Sekunden vor dem Ende fiel der Ausgleich durch Mirko Stanek, der drei Sekunden vor dem Ende das Kunststück fertig brachte, den Ball aus kürzester Distanz neben das leere Tor zu schießen. Beim anschließenden Neunmeterschießen konnte Torhüter Jannek Krause zwei Bälle abwehren. Da die JSG Winterberg/Züschen vier Neunmeter verwandelte, stand die Mannschaft im Finale.

Zwei Treffer in der Schlussphase

Die JSG Eversberg ging im Endspiel zunächst in Führung, die Hannes Goldkuhle ausglich. Das bessere Ende gehörte der JSG Eversberg, die in der Schlussphase noch zwei weitere Treffer erzielte. Für einen sehr guten Turnierablauf zeigte sich B-Jugend-Staffelleiter Thomas Brösel verantwortlich, der mit Kreisjugendobmann Manuel Torreiro die Sieger ehrte.