Willingen muss 2015 weiter auf den ersten Sieg warten

Willingen..  Der SVA Bad Hersfeld war zu stark für den SC Willingen. Am 27. Spieltag der Verbandsliga Hessen, Gruppe Nord, unterlagen die Upländer mit 0:4 (0:2) und warten damit im Jahre 2015 weiterhin auf den ersten „Dreier“. In der Tabelle bleibt der SCW mit 22 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz.

Die Gäste kamen überhaupt nicht ins Spiel und waren zumeist einen Schritt langsamer als der Gegner. Ganz anders die Gastgeber, die von Anfang an ein ordentliches Tempo vorlegten und nahezu alle wichtigen Zweikämpfe gewannen. So fiel in der 24. Minute der längst fällige Führungstreffer mit einem direkt verwandelten Freistoß. Zwei Minuten vor der Pause legten die Badestädter noch den zweiten Treffer nach.

Nach Wiederbeginn erwachten die Upländer für etwa zehn Minuten aus ihrer Lethargie und drehten auf. Erst wurde Sebastian Kesper im letzten Moment gestoppt (46.), dann scheiterte Mario Emde am Pfosten (49.). Danach nahm Bad Hersfeld das Spiel wieder in die Hand. SVA-Torjäger Sebastian Schuch machte in der Schlussviertelstunde noch zwei weitere Treffer und erhöhte damit sein Torkonto auf 18.