Voll besetzte Halle in Winterberg

Winterberg..  Am vergangenen Wochenende wurden beim Jubiläumsturnier des TuS Züschen die ersten fünf Sieger von insgesamt elf Jugendturnieren ermittelt.

Das Auftaktturnier der D-Junioren gewann die JSG Lahntal mit einem 3:0-Erfolg über den FC Ederbergland. Anschließend waren die B-Juniorinnen im Einsatz. Hier haben die Zuschauer technisch guten Mädchen-Fußball gesehen. Besonders ins Auge fielen beide Teams von Fortuna Freudenberg, die auch beide im Finale standen.

Hilletal beste A-Jugendmannschaft

Zum Abschluss des ersten Veranstaltungstages waren die A-Junioren an der Reihe. In der Vorrunde konnte sich die JSG Winterberg/Züschen noch gegen den späteren Turniersieger GW Siegen mit 3:0 durchsetzen. Der Titelverteidiger aus dem Siegerland steigerte sich aber und schaltete als Gruppenerster im Halbfinale den FC Hilletal mit 3:1 aus. Im Finale wurde die JSG Meineringhausen-Freienhagen nach Neunmeterschießen mit 3:2 besiegt. Der FC Hilletal wurde Vierter.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der jüngsten Kicker. Zunächst spielten rund 70 F-Junioren den Turniersieger aus. Die Halle war voll besetzt und es herrschte unter den Zuschauern, davon sehr viele Eltern, riesige Begeisterung bei den Spielen ihrer Sprösslinge. Erfreulich war, dass sich der VfR Winterberg und TuS Züschen als Gruppenerster für das Halbfinale durchgesetzt haben. Während Züschen sein Spiel verlor und am Dritter wurde, holte sich der VfR-Nachwuchs den Turniersieg. Zunächst wurde der TuS Alchen ausgeschaltet und im Finale gegen den SC Lennetal mit 3:1 gewonnen. Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen im Alter von 7 bis 8 Jahren konnten sich bei der Siegerehrung über einen Pokal freuen.

Den Schlusspunkt des ersten Wochenendes setzten die Bambinis (6 Jahre und jünger). Bei diesem Turnier war die JSG Nuhnetal/Hesborn mit zehn Punkten aus fünf Spielen vor dem VfR Winterberg (9 Punkte) erfolgreich. „Es war schon toll mit anzusehen, wie auch schon in diesem Alter gerannt, gespielt und gekämpft wurde. Alles unter dem Motto „Fair ist mehr“ waren am Ende auch hier alle Jungs und Mädchen überglücklich und stolz, dabei gewesen zu sein. Auch bei diesem Turnier erhielt jeder Spieler seinen eigenen Pokal. Darüber haben sich die Jungs sehr gefreut“, berichtet Jugendleiter Dirk Jahndel, der sich mit seinem Vorsitzenden Georg Lange schon auf das 2. Wochenende freut.

Mädchen spielen Kreismeister aus

Hier geht es am Samstag, 17. Januar, um 9 Uhr weiter. Zunächst ermitteln die C-Juniorinnen den Hallenkreismeister. Hier sind 10 Mannschaften aus dem Fußballkreis Hochsauerland am Start. Staffelleiter Herbert Lehmann hat folgende Gruppen ausgelost: JSG Nuhnetal/Züschen 1, FC Remblinghausen, TuS Medebach, TV Fredeburg und JSG Reiste/Kückelheim-Salwey/Wenholthausen (1); SV Dorlar/Sellinghausen, JSG Nuhnetal/Züschen 2, JSG Arpe/Wormbach/Bracht, SSV Meschede und BV Alme (2). Die jeweiligen Gruppenersten und –zweiten spielen ab 12 Uhr die Endspielteilnehmer aus. Das Finale wird gegen 12.35 Uhr angepfiffen.

Anschließend ermitteln noch die C- (ab 12.50 Uhr) und B-Junioren (ab 16.10 Uhr) den Turniersieger. Am Sonntag, 18. Januar, finden noch drei weitere Turniere statt. Los geht es um 8.30 Uhr mit den E-Junioren (1. Teil). Um 12 Uhr folgen die D-Junioren und den Abschluss bilden ab 15 Uhr nochmals zehn E-Juniorenmannschaften.

Der Ausrichter hat auch am zweiten Wochenende wieder für das leibliche Wohl in der Halle bestens gesorgt und würde sich zum Abschluss nochmals über einen guten Zuschauerzuspruch in der Halle sehr freuen. Jeder ist willkommen und der Eintritt ist frei.