VfL Giershagen vergibt 3:0-Führung

Altkreis..  An der Tabellenspitze der HSK-Kreisliga A Ost behauptete der TSV Bigge-Olsberg durch den 5:0-Sieg beim FC Hilletal den Platz an der Sonne. Im Tabellenkeller treten die SG Hoppecketal/Padberg und der BV Alme durch das 1:1 im direkten Duell weiter auf der Stelle.

SV Brilon II - SV Obermarsberg 2:1 (1:0). Die Elf von Michael Lucke erwies sich gegen den Tabellenfünften als das cleverere Team und gewann durch die Tore von Hendrik Ochsmann und Ömer Yildiz bei einem Gegentreffer von Frederik Kreft. Zwar hatten die Oberstädter mehr Spielanteile, konnten diese aber nicht zum Vorteil nutzen.

VfR Winterberg - Azadi Spor Brilon 3:1 (1:1). Nach ausgeglichener erster Hälfte kam im zweiten Durchgang der Gastgeber auf die Siegerstraße. Die Führung von Azadi Spor durch Kadir Bingöl konnte Robin Quick noch vor der Pause egalisieren. Nach Wiederanpfiff nutze die Heimelf die wenigen Möglichkeiten eiskalt aus. Es trafen Robin Geuecke und Timo Steinhausen. Die Gäste präsentierten sich zwar als spielstark, doch im Abschluss war man viel zu harmlos.

FC Assinghausen/Wiemeringhausen/Wulmeringhausen - VfL Giershagen 3:3 (1:3). Andreas Frese, Trainers des Gastgebers, traute seinen Augen nicht, als es nach 13 Minuten 0:3 gegen seine Elf stand. „Wir waren irgendwie nicht richtig im Spiel, da lagen wie schon mit drei Toren zurück. Das war sehr ärgerlich, da wir eigentlich während des gesamten Spiels das bessere Team waren. Der eine Punkt ist nach dem Spielverlauf viel zu wenig für uns.“ Für den VfL erzielten Andreas Willeke und Alexander Strohmeier (2x) die Tore. Die Treffer des Gastgebers besorgten Cristof Grosser, Andre dos Santos und per fulminatem Freistoßknaller Lars Fischer.

TuS Züschen - SV Oberschledorn/Grafschaft 0:1 (0:0). Im Südkreisderby behielt der Gast im Golddorf die Oberhand. Lange sah es nach einer torlosen Punkteteilung aus, doch in der letzten Spielminute war Raphael Mütze zur Stelle und ließ den Ex-Bezirksligisten durch seinen Treffer über drei Punkte jubeln.

BV Alme - SG Hoppecketal/Padberg 1:1 (0:0). Im Kellerduell gab es bei dem so wichtigen Spiel für beide Teams keinen „Dreier“ zu verbuchen. Gästecoach Sven Willeke war ob der Leistung seines Teams enttäuscht: „Wir haben einfach schwach gespielt und mehr als der eine Punkt wäre auch nicht verdient gewesen. Für ein Kellerduell war es sehr harmlos. Es war mehr Krampf als Kampf. Insgesamt gesehen war es ein schlechtes Fußballspiel.“ Sebastian Hünemeyer traf zur Gästeführung, David-Patrick Mann glich für Alme aus.

FC Hilletal - TSV Bigge-Olsberg 0:5 (0:3). Keine Chance hatte der Gastgeber gegen den Tabellenführer aus dem Strunzertal. Schon zur Pause lag die Elf von Dieter Möller recht komfortabel mit 2:0 in Führung. Die Tore erzielten Timo Stappert und Nino Campos Pinheiro. Nach dem Wechsel machte der TSV ähnlich gut weiter und kam noch zu drei weiteren Treffern. Zweimal Stappert und Hasan Can Dermirci stellten den 5:0 Endstand her. Für den FC Hilletal war es die ersten Heimniederlage der Saison. Dieter Möller zog wie folgt zufrieden Bilanz: „Unser Auftritt war sehr gut und der Sieg auch in der Höhe völlig verdient.“

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE