Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Weltcup

Überteuerte Tickets im Internet sorgen für Ärger vor Skispringen in Willingen

03.01.2013 | 11:06 Uhr
Das Skispringen in Willingen fasziniert die Massen. Es findet vom 8. bis 10. Februar 2013 auf der Mühlenkopfschanze statt.Foto: dpa

Willingen.   Alle Jahre wieder. So lässt sich die Situation vor dem Weltcup-Skispringen auf der Willinger Mühlenkopfschanze vom 8. bis 10. Februar 2013 beschreiben. Obwohl die internationale Wintersportveranstaltung mit den Top-Skispringern wie Severin Freund, Gregor Schlierenzauer, Simon Ammann und Anders Bardal schon seit Jahren nicht mehr ausverkauft war, werden im Internet überteuerte Karten angeboten.

Wer zum Beispiel über eine der bekannten Suchmaschinen Weltcup-Tickets Willingen eingibt, wird über platzierte Anzeigen mit den Angeboten konfrontiert. Dies gilt aber nicht nur für das Weltcup-Skispringen in Willingen, sondern auch für viele andere hochkarätige Sportveranstaltungen.

Stehplatzkarten, die im Vorfeld mit Frühbucherrabatt für 23,50 Euro zu kaufen waren, werden hier für sage und schreibe 59 Euro das Stück angeboten. Ein Sitzplatz auf der Tribüne soll sogar 99 Euro kosten. „Leider gehen Interessierte, die Karten verschenken wollen, diesen Anbietern immer wieder auf den Leim“, warnt Ski-Club-Pressesprecher Dieter Schütz.

Die Tickets würden in diesen Portalen bewusst überteuert angeboten, doch der Ski-Club habe nach Rücksprache mit der Verbraucherzentrale keine Handhabe, dies zu unterbinden. Die Weltcup-Tickets würden über legale Quellen erworben und dann mit diesem unglaublichen Aufschlag weiterverkauft. Am Ende ärgert sich der Käufer, wenn ihm die regulären Preise bekannt werden. Dem Ski-Club Willingen sind die Hände gebunden.

Weltcup-Tickets auf Homepage des SC Willingen sichere Bestellung

SC-Pressesprecher Dieter Schütz warnt vor überteuert Ticket für den Weltcup in Willingen im Internet. Foto: H. Sellmann

Der einfachste, bequemste und günstigste Weg, sich Weltcup-Tickets für die Veranstaltung im waldeckischen Upland zu bestellen, ist und bleibt die offizielle Homepage des Ski-Clubs Willingen als Veranstalter – www.weltcup-willingen.de. Auch über die Ticket-Hotline des SCW (05632-960-0) kann man Bestellungen in Auftrag geben oder sie direkt zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle bei Ticket-Managerin Christine Hensel an der Mühlenkopfschanze vor Ort erwerben.

Coole Party in Willingen

„Damit ist garantiert, dass die Karten aus erster Hand stammen und nirgends günstiger zu bekommen sind als bei uns“, sagt Schütz weiter. „Der SC Willingen hofft darauf, dass im Vorfeld des Skispringens 2013 möglichst viele Medien über dieses zweifelhafte Internet-Geschäft mit Willinger Weltcup-Karten berichten, damit möglichst wenig Skisprung-Fans darauf reinfallen.“

Sauerlandsport



Kommentare
Aus dem Ressort
Anpfiff für das viertägige Sportfest des TuS Voßwinkel
Fußball
Im „Dorf der schlauen Füchse“ geht es in dieser Woche sportlich zu. Der TuS Voßwinkel feiert von Donnerstag, 21. August, bis Sonntag, 24. August, sein traditionelles Sportfest. Nahezu täglich herrscht auf dem Sportplatz im Waldstadion in fußballerischer Hinsicht Hochbetrieb.
TV Neheim will sich in der Bezirksliga weiterentwickeln
Handball
Geht der Siegeszug weiter? Die Handball-Herren des Aufsteigers TV Neheim spielen nach zweijähriger Abstinenz wieder in der Bezirksliga und wollen dort für Furore sorgen. Das Saisonziel der Mannschaft aus der Leuchtenstadt ist in der Bezirksliga 5 der Klassenerhalt.
RC Sorpesee II bei Rossmanek-Comeback auf Platz zwei
Triathlon
Für die Triathlon-Mannschaften des RC Sorpesse stand nun der Wettbewerb in Hückeswagen im oberbergischen Land auf dem Programm. Die erste Mannschaft des RC Sorpesee, die in der Regionalliga aktiv ist, erlebte im Gegensatz zur erfolgreichen zweiten Mannschaft einen schwarzen Tag.
867 Teilnehmer beim 2. Sparkassen-Firmenlauf am Start
Laufsport
Es ist angerichtet. Der 2.Sparkassen Firmenlauf im Hochsauerlandkreis startet am Mittwoch, 20. August, mit einem Teilnehmerrekord. 867 Firmenläufer werden sich pünktlich um 19 Uhr auf den Fünf-Kilometer-Rundkurs auf den Weg durch die Mescheder Innenstadt machen.
Sebastian Tautz gewinnt Wettkampf bei den „Bocholt Open“
Bogenschießen
Der Bogensportler Sebastian Tautz aus Sundern-Hagen, der für den CfB Soest startet, präsentierte sich bei den „Bocholt Open“ in überragender Verfassung. Tautz gewann mit einer herausragenden Leistung und sicherte sich dadurch die Teilnahme am Ranglistenturnier im kommenden Jahr.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
2. Sparkassen-Firmenlauf
Bildgalerie
Fotostrecke
Langscheid/E. - Kaan-Marienborn 1:3
Bildgalerie
Fussball-Westfalenliga 2
Türkgücü - Remblinghausen 4:0
Bildgalerie
Fussball Kreisliga A
Mouintainbike in Grafschaft
Bildgalerie
Radsport