TVB-Volleyballer springen auf den zweiten Platz

Brilon..  Einen Fehlstart legten die Landesliga-Volleyballer des TV Brilon gegen Concordia Hagen hin. Schnell lag das Mertin-Team mit 2:6 zurück. Doch dann zeigte sich, dass die Briloner vor heimischen Publikum zu allem fähig sind. Punkt um Punkt kämpften sie sich heran, glichen zum 17:17 aus, um dann sogar mit 24:21 in Führung zu gehen. Doch dann kam wieder das „Flattern“ vor dem Satzgewinn. Mit Unterstützung der lautstarken Auswechselspieler und der Zuschauer kam es zu dramatischen und spannenden Ballwechseln. Schließlich hatten die Briloner mit 28:26 das bessere Ende für sich.

Libero Andreas Gerhardt überzeugt

Damit war das Eis gebrochen. Der Angriff agierte fortan clever und schlug den gegnerischen Block immer wieder an. Besonders die Feldabwehr - Libero Andreas Gerhardt erwischte ein besonders guten Tag - ließ den Gegner verzweifeln. Hart umkämpft, aber relativ sicher wurde der zweite Satz mit 25:22 gewonnen.

Im letzten Satz waren es besonders die Aufschläge von Kapitän Benedikt Sommer und die Schmetterschläge von Daniel Hohmann, die Hagen keine Chance ließen. Mit 25:11 wurde der Gegner regelgerecht deklassiert. Da der bisherige Tabellenzweite Oberaden verlor rutschte Brilon auf Platz zwei ab.

TVB: Markus Flock, Andreas Gerhardt, Stephan Jätzel, Daniel Hohmann, Philipp Münstermann, Michael Nissen, Marius Overhageböck, Benedikt Sommer, Patrick Wendler; Trainer: W.-A. Mertin.