TuS Medebach verbucht im 7. Spiel nach der Winterpause mit 2:1 beim TuS Madfeld den 7. Sieg

Bleiwäsche..  In einem vorgezogenen Spiel vom 25. Spieltag der HSK-Kreisliga A Ost hat der Tabellenzweite TuS Medebach mit dem 2:1 (2:0)-Sieg beim Schlusslicht TuS Madfeld seine Erfolgsserie fortgesetzt. Die Hansestädter haben nach der Winterpause ihre sieben Spiele alle gewonnen und bleiben damit ein ernsthafter Kandidat für die Meisterschaft. Maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte Nachwuchsspieler Christian Kuhnhenne, der beide Tore erzielte (16./41.). Der Tabellenletzte gab aber nie auf und schaffte in der 73. Minute durch Paul Tomasik den Anschlusstreffer.

„Wenn es ganz dumm läuft, bekommen wir in der Schlussminute noch den Ausgleich. Das wäre aber des Guten zu viel gewesen“, berichtet Trainer Uli Drilling, der dennoch einen hochverdienten Sieg gesehen hatte. „Auch wenn wir nicht an die guten Spiele der Vorwochen anknüpfen konnten, hatten wir wesentlich mehr Torchancen und und Spielanteile. Wir hätten den Sack schon wesentlich eher zu machen müssen.“