TuS Medebach ist auch vom SVO/Grafschaft nicht aufzuhalten

Der TuS Medebach bleibt nach dem 2:1 (0:1)-Sieg im Südkreisderby vor 300 Besuchern im Sportpark Rohwiese beim SV Oberschledorn/Grafschaft im Titelrennen der HSK-Kreisliga A Ost vertreten. Während die Erfolgsserie des SVO nach 13 Spielen ohne Niederlage gerissen ist, sind die Hansestädter inzwischen seit 17 Spielen ungeschlagen. Im ersten Durchgang war es ein ausgeglichenes Spiel mit jeweils guten Torchancen auf beiden Seiten. Eine davon nutzten die Gastgeber durch Marcel Hölscher zum 1:0 (24.). Nach dem Wechsel drehten Jan Vieweger (67.) und Hendrik Stuhldreher (85.) das Spiel. „Wir hätten vor der Pause das 2:0 machen müssen. Die verletzungsbedingten Ausfälle haben dann dazu beigetragen, dass Medebach besser ins Spiel gekommen ist. Für mich wäre ein 1:1 ein gerechtes Ergebnis gewesen“, berichtet SVO-Trainer Peter Hunold. Uli Drilling hatte dagegen einen verdienten Sieg seiner Kicker gesehen. „Der Gegner hat uns natürlich alles abverlangt. Wir hatten aber nach dem Wechsel deutlich mehr zuzulegen.“ Foto: alex