Topspiel wirft schon Schatten voraus

In der HSK-Kreisliga A Ost läuft es im Titelrennen - wie schon vor dem Saisonstart erwartet - auf einen Zweikampf zwischen dem VfB Marsberg und TuS Medebach aus. Beide Mannschaften waren am 12. Spieltag siegreich und fiebern bereits dem Topspiel am 30. Oktober im Hansestadion in Medebach entgegen.

Beim FC Assinghausen/Wiem./Wulm. fuhr der Tabellenzweite aus der Hansestadt einen verdienten Auswärtssieg ein. Trainer Uli Drilling zeigte sich nach dem Spiel erleichtert: „Es ist nicht einfach, in Wiemeringhausen zu spielen. Entscheidend war, dass wir hinten nichts zugelassen haben. Lars Dohle erzielte bereits zum fünften Mal in der Saison das wichtige 1:0.“

Die SG Winterberg/Züschen hat dagegen innerhalb von zehn Tagen mit der Ausbeute von nur einem Punkt aus drei Spielen alle Titelchancen verspielt. Es ist aber auch nicht das realistische Saisonziel von Trainer Marcus Wahle gewesen, ganz oben mitzuspielen.

Für die Überraschung des Spieltages hat die SG Altenbüren/Scharfenberg gesorgt, die nach neun sieglosen Spielen wieder gewonnen hat. Und das beim VfL Giershagen, der zuvor daheim eine blütenreine Weste und auf eigenem Platz schon 19 Tore geschossen hat. Nach dem ersten Heimsieg über den Aufsteiger SG Hoppecke (3:2) und zehn Punkten aus den letzten vier Spielen hat sich Brilons Reserve auf den achten Tabellenplatz vorgeschoben.