Nolte siegt im Generationen-Duell

Alme..  Der TC Alme war mit dem Verlauf des zweiten Almetal-Cups hochzufrieden. Bei schönstem Tenniswetter spielten 33 Teilnehmer in drei Konkurrenzen um Leistungsklassenpunkte. Da es neben der Hauptrunde auch eine Nebenrunde gab konnte jeder mindestens zwei Spiele mit LK-Wertung absolvieren.

Bei den Herren 40 konnte sich am Ende Dirk Cichon (TC Eversberg) im Finale gegen Stefan Rustemeier (TC Willebadessen)durchsetzen und seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen.

Cichon und Schröder wie im Vorjahr

Bei den Herren B verteidigte Raphael Schröder (TC Marsberg) ebenfalls seinen Titel gegen Paul Stember (TC Brilon).

Das Herren A Finale war aber „der Kracher“ hier kam es zu einem Aufeinandertreffen der Generationen. Der an Nr. 2 gesetzte Thomas Nolte (39 Jahre) vom TC Schechingen (Stuttgart) spielte gegen den 17-jährigen Philipp Barth vom TV Kaunitz. Dieser hatte im Viertelfinale den an Nr. 1 gesetzten Kai Förster (LK 5) knapp geschlagen. In einem hochdramatischen Finale mit Ballwechseln, wie man sie im Fernsehen sieht konnte sich der erfahrenere Thomas Nolte mit 6:1 und 7:5 knapp durchsetzen und das Turnier gewinnen. Die Zuschauer waren begeistert und wünschen sich auch für das nächste Jahr wieder so tolle Matches.

Die Nebenrunden wurden bei den Herren 40 von Stefan Schlüter (TC Alme), bei den Herren B von Philipp Hachmann (TC Brilon) und bei den Herren A von Markus Gräff (TC Alme) gewonnen.

Alle Sieger erhielten hochwertige Sachpreise vom Weber Kugelgrill bis hin zu einer Trainerjacke, die vom Marktkauf Hesse in Büren gestiftet wurden.