Niggemann krönt tolles Mannschafts-Ergebnis

Oberhof/Winterberg..  Fünf heimische jugendlichen Biathleten erhielten unlängst die Einladung zum ersten Deutschlandpokal-Wochenende. Lisa Bröker, Kyra Berkenkopf, Christopher Niggemann(alle SK Winterberg), Jonathan Pieper (SC Neuastenberg-Langewiese), sowie Anna Luisa Born vom VfL Bad Berleburg gingen für den Westdeutschen Skiverband in Oberhof an den Start.

Auf dem Programm standen ein Sprintwettkampf und ein Sprint unter Staffelbedingungen. Das bedeutet, dass der Biathlet pro Schießserie 3 Nachladepatronen für jede nicht getroffene Scheibe nachladen darf. Reichen diese nicht aus, um alle Scheiben zu treffen, muss für jede nicht getroffene Scheibe einmal die 150 m lange Strafrunde absolviert werden.

Gefrorene Piste, flotte Abfahrten

Während auf der 7,5 Km langen und tiefen Loipe eine sehr gute Kondition gefragt war, bot sich den Sportlern beim zweiten Wettkampf eine hart gefrorene Piste. In den flotten Abfahrten wurde den jungen Athleten Ihr ganzes fahrerisches Können auf dem schmalen Ski abverlangt. Darüber hinaus forderten starke Windböen im Schießstand, das Können eines „ganzen Biathleten“. Umso höher sind die vier Top-10 Plätze der WSV-Biathleten einzuordnen. Lisa Bröker belegte den siebten Rang, Anna Luisa Born erreichte Platz acht.

Überragend war die Leistung von Christopher Niggemann, der nach Platz vier im ersten Rennen, im folgenden Wettkampf die Silbermedaille holte.