Nachwuchs des SVB holt vier Titel

Brilon..  Die Nachwuchsmannschaften des SV Brilon haben bei der Stadtmeisterschaft in der Vierfachturnhalle vier Titel eingefahren. Zweimal war die JSG Alme/Rösenbeck-Nehden/Thülen erfolgreich.

An zwei Tagen waren insgesamt 34 Mannschaften am Start, die 74 Spiele austrugen. Gerade bei den jüngeren Jahrgängen war die Halle sehr gut besetzt. Hier war deutlich zu sehen, mit welcher Begeisterung die „Kids“ dem runden Leder nachjagen. Jeder Treffer wurde euphorisch vom ganzen Team gefeiert.

A-Jugend

Bei den A-Junioren hat sich der Bezirksligist SV Brilon mit drei Siegen und 12:4 Toren vor der JSG Altenbüren/Scharfenberg/Antfeld und JSG Alme/Rösenbeck-Nehden/Thülen durchgesetzt. Den knappsten Sieg gab es beim Duell mit der eigenen Reserve, dass nur mit 4:3 gewonnen wurde.

B-Jugend

Von den drei B-Juniorenteams hatte am Ende die JSG Alme/Rösenbeck-Nehden/Thülen mit sechs Punkten und 6:0 Toren die Nase vor dem SV Brilon vorn. Das entscheidende Spiel gewann die JSG mit 2:0 gegen den SVB.

C-Jugend

Je sechs Mannschaften waren bei den C- und D-Junioren vertreten. Die ermittelten den neuen Meister im Modus jeder gegen jeden. Bei den C-Junioren setzte sich der SV Brilon mit 13 Punkten (4 S./1 U.) vor der JSG Alme/Rösenbeck-Nehden/Thülen und dem TuS Petersborn-Gudenhagen (je 9 Punkte) auf den Stadtthron.

D-Jugend

Souverän mit fünf Siegen und 17:3 Toren setzte sich der Bezirksligist SV Brilon bei den D-Junioren vor der JSG Altenbüren/Scharfenberg/Antfeld (12 Punkte) und JSG Alme/Rösenbeck-Nehden/Thülen (6 Punkte) durch.

E-Jugend

Die meisten Teams (20) waren bei den E-Junioren vertreten. Hier wurde in zwei Gruppen gespielt. Im Halbfinale besiegte der SV Brilon die SG Hoppecke/Messinghausen/Bontkirchen mit 1:0 und die JSG Alme/Rösenbeck-Nehden/Thülen den Gastgeber TuS Petersborn-Gudenhagen mit 3:0. Eine klare Angelegenheit war dann das Finale, das die JSG Alme/Rösenbeck-Nehden/Thülen mit 3:0 gegen den SV Brilon gewann. Dritter wurde die SG Hoppecke/Messinghausen/Bontkirchen.

F-Jugend

Bemerkenswert war auch das Abschneiden der Briloner F-Junioren, die ihre fünf Spiele alle siegreich gestalteten. Dabei wurden 13 Treffer erzielt und nicht ein Gegentor kassiert. Zweiter wurde die Reserve des SVB (9 Punkte) vor den punktgleichen Teams JSG Altenbüren/Scharfenberg/Antfeld und SG Thülen/Rösenbeck-Nehden.

Die Sieger wurden im Anschluss durch den Vorsitzenden des TuS Petersborn-Gudenhagen Andreas Droß geehrt. Für die gute Ausrichtung der Turniere zeigte sich der TuS Petersborn-Gudenhagen verantwortlich.

„Das spannendste an den Turnieren war die Anwendung der Futsal-Regeln. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten haben sich am Ende aber alle wieder vertragen. Die Spiele sind reibungslos über die Bühne gegangen. Wir waren mit dem Zuschauerzuspruch zufrieden“, so das Turnierfazit von Andreas Droß.