Junge Ski-Asse schlagen sich gut

Girkhausen..  Das Landesfinale im Skilanglauf-Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ fand in Girkhausen statt. Bei Neuschnee und immer wieder auftretendem Schneefall sorgte das Team des Skiclubs Girkhausen für einen reibungslosen Ablauf und Ulli Jansohn für eine gut präparierte Loipe.

Zwölf Schulen mit 144 Kindern waren am Start: Das Geschwister-Scholl-Gymnasium Winterberg stellte in der Wettkampfklasse III und IV insgesamt drei Teams. Als Gegner traten die Realschule Bad Berleburg, das Johannes-Althusius-Gymnasium aus Bad Berleburg und das Städtische Gymnasium Bad Laasphe an. Im Grundschulwettbewerb stellte sich das Team der Grundschule Winterberg der Konkurrenz aus Bödefeld, Elsoff, Wemlighausen, Bad Berleburg und Feudingen.

Ticket für DM gelöst

In der Wettkampfklasse III mussten die Sportler eine 2,5 Kilometer lange Strecke meistern, auf der ein Technikparcours eingebaut war. Hierbei kam es nicht nur auf Schnelligkeit, sondern auch auf Geschicklichkeit an. In dieser Wettkampfklasse gewann die Mannschaft des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Winterberg in einem knappen Duell vor dem Gymnasium Bad Berleburg. Damit dürfen sich Esther Loerkens, Sarah Hartmann, Finnja Lauber, Pia Naehring, Johanna Hartmann, Pauline Theine und Marit Aldrian Landesmeister im Skilanglaufwettbewerb der Schulen nennen. Gleichzeitig haben sie damit ihr Ticket für die deutschen Meisterschaften des Schulwettbewerbes gelöst. In Nesselwang im Allgäu werden sie dann vom 22.-26. Februar gegen Schulen aus der gesamten Bundesrepublik antreten.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 haben ihr Können in der Wettkampfklasse IV unter Beweis gestellt. Sie mussten einen 1 Kilometer langen Parcours bewältigen. In diesem galt es unter anderem einen Slalom fehlerfrei zu absolvieren, über eine Wellenbahn und unter Hindernisse sowie durch einen Schlauch zu fahren, eine Acht zu laufen und technische Elemente zu zeigen. Das Gymnasium Winterberg nahm gleich mit zwei Mannschaften teil. Lina Lauber, Jule Wirtz, Chiara Schmidt, Fynn Peis, Finn Thielke und Aaron Kroll erreichten dabei einen starken zweiten Platz hinter dem Gymnasium aus Bad Laasphe. In der zweiten Mannschaft konnten sich Halina Sommer, Carlotta Hiob, Sophia Ferreira Ribeiro, Luis Wahle, Noah Steinrücken und Jona Bröker einen guten vierten Platz erkämpfen.