Ehrungen für besondere sportliche Leistungen

Altenbüren..  Im Rahmen des Sportabzeichenwettbewerbs in Altenbüren erhielten die Geehrten jetzt ihre Urkunden. Maria Morgenroth nahm beim TuS Elmerborg insgesamt 55 Sportabzeichen ab, 28 Jugendliche (15 weibliche und 13 männliche) und 27 Erwachsene (14 weibliche und 13 männliche) bewiesen ihre Sportlichkeit.

Es gab zwei Deutsche Sportabzeichen in Gold für Menschen mit Behinderung, Volker Friederichs und Gerhard Göddecke nahmen sie entgegen - eine nicht alltägliche Leistung. Nach seinem Schlaganfall im Jahr 2011 war Gerhard Göddecke, besser bekannt als Ipta, zunächst auf den Rollstuhl angewiesen. Eiserne Disziplin, qualifiziertes Training und Physio- und Ergotherapie belohnten ihn damit, wieder zu mehr Beweglichkeit zu kommen und dann sogar das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben.

Noch eine weitere Besonderheit: Sieben Familien konnte das Familiensportabzeichen überreicht werden. Fünf davon waren bei der Übergabe der Urkunden und Abzeichen anwesend: Die Familien Gerhard und Manuela Göddecke, Familie Silvia Hümmecke-Voß, Familie Simone Gödde, Familie Wolfram und Heike Rüther und Familie Michael und Petra Dietrich.