Briloner C-Jugend mit Galavorstellung

Altkreis..  Bei den Endspielen um die Meisterschaft im Fußballkreis Hochsauerland sieht es für die heimischen Juniorenvertreter nicht gut aus. Ausgenommen die C-Junioren des SV Brilon, die sich mit dem 3:0-Sieg über den SV Schmallenberg/Fr. eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Samstag verschafft haben. Klare Niederlagen mussten dagegen die Ost-Meister TuS Medebach bei den A-Junioren und SG Winterberg/Züschen bei den B-Junioren mit 1:5 und 1:4 hinnehmen.


A-Junioren-Kreisliga-A-Endspiel: TuS Medebach - SSV Meschede 1:5 (1:3).
Eine vor allem in dieser Höhe nicht erwartete Niederlage mussten die Hansestädter im eigenen Stadion gegen den Gruppensieger West hinnehmen. Dabei hatten die Gastgeber zu Beginn der Partie zwei sehr gute Möglichkeiten durch Tobias Sauerhöfer, die aber beide überhastet vergeben wurden. Dann erzielten die Kreisstädter bis zur Pause drei Tore. Jannik Köster konnte das Ergebnis etwas freundlicher gestalten. Im zweiten Durchgang legte Meschede noch zwei weitere Treffer nach. „Auch wir hatten unsere Chancen. Vor dem Tor waren wir aber nicht effektiv genug. Der Gegner hat uns einen nach dem anderen eingeschenkt“, so das Fazit von Tim Fresen, der den verhinderten Trainer Tim Köster vertreten hat.

TuS Medebach: Luca Joe Imöhl, Lukas Koch (85. Jan Köster), Marian Iske (67. Luca Marasco), Felix Schröder, Markus Köster, Jannik Reising, Tobias Sauerhöfer, Arne Balkenhol, Jonas Köster, Christian Kuhnhenne, Jannik Köster. - Schiedsrichter: Lukas Krempin (VfB Marsberg).

C-Junioren-Kreisliga A: SV Brilon - SV Schmallenberg/Fr. 3:0 (0:0). Eine Galavorstellung vor allem in der zweiten Halbzeit zeigten die Schwarz-Weißen gegen den Pokalsieger aus dem HSK-Fußballkreis West, gegen den sie im November noch mit 0:3 im Endspiel unterlegen waren. In die Karten spielte dem SVB natürlich die Führung drei Minuten nach der Pause durch Dogukan Yapici. Zehn Minuten vor dem Ende machte Simon Krebs den zweiten Treffer und in der Nachspielzeit setzte Patrick Kazimierek noch einen drauf. „Das ist natürlich ein Traumergebnis, mit dem vorher nicht zu rechnen war. Die Jungs haben sich für den Aufwand belohnt. Jeder hat nach der Winterpause einen Schritt nach vorn gemacht“, so das Fazit von SVB-Trainer Dardan Kodra.

SV Brilon: Timo Bange, Tom Friedrich, Nick Baerenfaenger, Tom Schwartz, Jakob Ehls, David Ströthoff, Patrick Kazimierek, Sean Querl, Pascal Pohl, Simon Krebs, Dogukan Yapici (Julius Henke, Max Schamoni, Mathis Theodor Kaup).

A-Junioren-Bezirksliga: TuS Plettenberg - SV Brilon 0:0. In der A-Junioren-Bezirksliga ist der Abstiegskampf genau so spannend wie der in der Bundesliga. Am vorletzten Spieltag nahm der SV Brilon einen Punkt aus Plettenberg mit nach Hause, der in der Endabrechnung Gold wert sein kann. Beide Teams bleiben somit auf einem Nichtabstiegsplatz und können bei einem Punkt Vorsprung den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen.

Letztendlich ist das 0:0 ein gerechtes Ergebnis, obwohl die Gäste die besseren Chancen hatten. So wurde ein Tor von Nico Stappert nicht anerkannt und im zweiten Durchgang hatte Moritz Bücker mit einem Aluminiumtreffer Pech. Der Ball sprang vom Innenpfosten wieder ins Feld zurück.

SV Brilon: Marcus Mönig, Tobias Spratte, David Aron Hogrebe, Dorian Aulich (87. Suat Bingöl), Nicolas Stappert (87. Lasse Kaiser), Niklas Heinz (73. Benedikt Brüne), Christoph Gruß (83. Renas Karakoc), Jannis Lutz, Jannik Aulich, Moritz Bücker, Jannik Walther.

B-Junioren-Bezirksliga: Borussia Dröschede - TuS Medebach 5:4 (3:1). Eines der besten Saisonspiele lieferten die Hansestädter beim Tabellenfünften ab, gegen den sie im Hinspiel noch mit 0:7 untergegangen sind. Ganz ärgerlich ist, dass der Siegtreffer erst in der Schlussminute gefallen ist. Danach gab es noch einen Platzverweis für einen TuS-Kicker. Die Tore erzielten Giovanni Struijk zum 1:1 und 4:4 sowie Fabian Müller zum 3:2 und 4:3.

TuS Medebach: Florian Ricken, Daniel Hast, Armin Hoffmeister, Hendrik Holz, Jonas Schreiber, (68. Vincent Rempe), Joshua Eisberg, Giovanni Struijk, Fabian Müller, Lukas Harbecke, Jannik Köster, Daniel Thier (41. Kani Akkurt).

U13-Nachwuchsrunde: SV Brilon - SpVg Hamm 0:7 (0:5). Gegen den Tabellenzweiten war der SVB total überfordert. Damit müssen die Kicker von Benedikt Brüne aus der Bezirksliga absteigen.

SV Brilon: August Zoellner, Luca Ritter, Tom Siemer, Lucas Fiedler, Ben Butterwegge, Ricco Schlüter, Julius Brüne, Hendrik Vogel, Silas Laußen (Luis Decker, Hannes Pfau, Tom Fiedler, Fabio Cicero).