Briloner A-Jugend bleibt Bezirksligist

Altkreis..  In der Bezirksliga sind die Entscheidungen im Jugendfußball alle gefallen. Am letzten Spieltag haben die A-Junioren des SV Brilon durch den 5:3-Erfolg gegen den Tabellenvorletzten SpVg Hagen 11 den Klassenerhalt in trockene Tücher gelegt. Da der Mitkonkurrent VfL Bad Berleburg in Schmallenberg/Fr. mit 9:2 unter ging, hatten die Briloner am Ende sogar vier Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Dagegen müssen die B-Junioren des TuS Medebach und die D-Junioren des SV Brilon wieder in die Kreisliga A absteigen. Der Nachwuchs der Hansestädter hat nur ein Jahr überregional gespielt, der U13-Nachwuchs des SV Brilon dagegen über viele Jahre. Ins siebte überregionale Jahr (sechs Jahre Bezirksliga, ein Jahr Landesliga) gehen dagegen die Briloner A-Junioren, die damit als einzige Mannschaft aus dem HSK-Fußballkreis Ost in der dritthöchsten Liga in Westfalen spielen.

A-Junioren-Bezirksliga: SV Brilon - SpVg Hagen 11 5:3 (2:1). Ein hochverdienter Sieg für die Gastgeber, die bei Ausnutzen der vielen Torchancen auch noch viel höher gewinnen konnten. Dazu waren bei allen Gegentoren Flüchtigkeitsfehler vorausgegangen. Die Schwarz-Weißen führten jeweils mit 2:0, 4:1 und 5:2, ehe sie die Gegentore bekamen. Die SVB-Torschützen waren je zweimal Dorian Aulich und Jannik Walther sowie Nicolas Stappert. Außerdem stand noch dreimal das Aluminium im Wege. Ein starkes Startelf-Comeback feierte Benedikt Brüne nach seinem Kreuzbandriss. „Wir hatten viermal so viele Chancen wie Hagen“, sagte Cem Yildiz und ergänzt: „Die Mannschaft hat sich für die guten Leistungen der letzten Wochen mit dem Klassenerhalt belohnt. Wenn man die Mannschaften in der Liga betrachtet, gehören wir da unten auch gar nicht hin. Die Qualität ist da und es wäre eine Schande gewesen, wenn wir abgestiegen wären.“

SV Brilon: Marcus Mönig, Tobias Spratte, David Hogrebe, Bendikt Brüne (69. Renas Karakoc), Dorian Aulich, Nicolas Stappert (76. Suat Bingöl), Niklas Heinz (84. Jannis Lutz), Christoph Gruß, Jannik Aulich, Moritz Bücker, Jannik Walther.

B-Junioren-Bezirksliga: TuS Medebach - FC Brünninghausen 1:3 (0:0). Die Hansestädter konnten mal wieder eine Führung nicht nutzen. Fabian Müller hatte neun Minuten nach dem Wechsel das 1:0 erzielt. Innerhalb von 13 Minuten drehten die Gäste das Spiel mit drei Toren. Beim Stande von 1:2 erhielt ein TuS-Kicker auch noch die rote Karte.

TuS Medebach: Marc Kuhnhenne, Daniel Hast, Armin Hoffmeister, Hendrik Holz, Jonas Schreiber, Joshua Eisberg (60. Henrik Hammecke), Giovanni Struijk, Fabian Müller, Lukas Harbecke (77. Daniel Thier), Jannik Köster, Hendrik Lefarth (60. Kani Akkurt).

U13-Nachwuchsrunde: SuS Kaiserau - SV Brilon 4:0 (3:0). Wer in der Rückrunde nur drei Punkte holt, darf sich am Ende nicht wundern, wenn die Liga nicht gehalten wird. Ein Grund mit für das schlechte Abschneiden waren auch sicherlich die vielen Verletzten.