Löw gönnt seinen Stars eine Pause

Frankfurt..  Joachim Löw verzichtet in den letzten zwei Länderspielen der Saison auf die Fußball-Weltmeister Manuel Neuer, Thomas Müller und Toni Kroos. Dafür plant der Bundestrainer für den Test gegen die USA am 10. Juni in Köln und für das EM-Qualifikationsspiel drei Tage später in Faro gegen Gibraltar mit Länderspiel-Neuling Patrick Herrmann von Borussia Mönchengladbach.

Weltmeister Erik Durm (Borussia Dortmund), Antonio Rüdiger (VfB Stuttgart) und Karim Bellarabi (Bayer Leverkusen) kehren ins Aufgebot zurück. Neben dem Münchner Neuer bekommen Vereinskollege Müller und Toni Kroos von Real Madrid von Löw eine Pause. „Diese Entscheidung habe ich auch mit Blick auf die vor uns liegende Saison getroffen, an deren Ende im Sommer 2016 die EM in Frankreich stehen soll“, unterstrich Löw. Der Schalker Weltmeister Benedikt Höwedes kann wegen einer Sprunggelenksverletzung nicht mitwirken. Marco Reus (Dortmund) und Julian Draxler (Schalke) stehen auf Abruf bereit.

Das Aufgebot:

Tor: Roman Weidenfeller (Dortmund), Ron-Robert Zieler (Hannover)

Abwehr: Jérôme Boateng (Bayern), Mats Hummels, Erik Durm (beide Dortmund), Jonas Hector (Köln), Shkodran Mustafi (Valencia), Antonio Rüdiger (Stuttgart), Sebastian Rudy (Hoffenheim)

Mittelfeld: Karim Bellarabi (Leverkusen), lkay Gündogan (Dortmund), Christoph Kramer, Patrick Herrmann (beide Mönchengladbach), Sami Khedira (Real Madrid), Mesut Özil (FC Arsenal), Lukas Podolski (Inter Mailand), André Schürrle (Wolfsburg), Bastian Schweinsteiger (München)

Sturm: Mario Götze (Bayern), Max Kruse (Mönchengladbach)

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE