Das aktuelle Wetter NRW 9°C
5. Spieltag

Lockerer 3:0-Pflichtsieg für DFB-Team in Kasachstan

22.03.2013 | 18:43 Uhr
Jubel bei der deutschen Mannschaft: Schon früh stand es 2:0.Foto: dapd

Astana.  Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat in der WM-Qualifikationspartie in Kasachstan einen lockeren 3:0-Pflichtsieg gefeiert. Schweinsteiger, Götze und Müller erzielten die Tore für das DFB-Team. Julian Draxler stand in der Startelf, musste verletzungsbedingt aber früh ausgwechselt werden.

Auch ohne echten Stürmer hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihre Nachtschicht in Astana bravourös erledigt und in der Geisterstunde einen Pflichtsieg gegen Kasachstan eingefahren. Durch den ungefährdeten 3:0 (2:0)-Erfolg hält die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw als ungeschlagener Tabellenführer der Qualifikationsgruppe C weiter souverän Kurs auf die WM 2014 in Brasilien. Bastian Schweinsteiger (20.) mit seinem ersten Länderspiel-Tor seit 17 Monaten, der als verkappte Spitze aufgebotene Mario Götze (22.) und Thomas Müller (74.) erzielten vor rund 25 000 Zuschauern die Tore auf dem Kunstrasen der Astana Arena.

Schon am Dienstag kommt es in Nürnberg zum erneuten Duell mit den erst in der zweiten Halbzeit mutiger nach vorne spielenden Kasachen. Fehlen wird dann Torschütze Schweinsteiger, der seine zweite Gelbe Karte im Wettbewerb sah und gesperrt pausieren muss.

In dem um Mitternacht (Ortszeit) angepfiffenen Spiel ließ die konzentriert agierende deutsche Mannschaft dem 139. der Weltrangliste auch ohne echte Spitze keine Chance. Götze war ständig anspielbereit und wechselte sich mit seinen Nebenleuten in vorderster Linie ab. Auf dem etwas stumpfen Kunstrasen war Schweinsteiger Dreh- und Angelpunkt des deutschen Spiels, auch Sami Khedira interpretierte seine Rolle gegen die tief stehenden Kasachen sehr offensiv. Dank ihrer Passsicherheit und Ballkontrolle war die DFB-Elf in der überdachten Arena jederzeit Herr des Geschehens, ohne dabei spielerisch zu glänzen.

Starter Draxler mit Verdacht auf Gehirnerschütterung

Als Lohn für seine starken Trainingsleistungen durfte Julian Draxler erstmals in der Starformation ran , doch der Auftritt des Schalkers war schon nach einer guten Viertelstunde beendet. Der 19-Jährige war in der Anfangsphase von Mark Gorman im Luftduell hart attackiert worden und klagte danach über Sehstörungen. Der Profi, der nach DFB-Angaben eine leichte Gehirnerschütterung erlitt, wurde durch Lukas Podolski ersetzt. Der Arsenal-Profi kam zum 108. Mal zum Einsatz und zog damit in der DFB-Statistik mit Jürgen Klinsmann gleich.

In der Innenverteidigung hatte sich Löw in seinem 91. Länderspiel für Benedikt Höwedes als Partner von Per Mertesacker entschieden. Auf den Schalker und seine Nebenleute wartete nur wenig Arbeit. Die von ihren Fans lautstark angefeuerten Kasachen mit Bundesliga-Profi Heinrich Schmidtgal (SpVgg Greuther Fürth) waren meist schon vor dem deutschen Strafraum mit ihren Kunst am Ende. Auf den Außenbahnen waren Philipp Lahm und Marcel Schmelzer fast ständig im Vorwärtsgang unterwegs.

Nationalmannschaft

Um 5.15 Uhr in der Früh war der strapaziöse Kasachstan-Trip für die deutschen Nationalkicker mit der Landung in Nürnberg erledigt. Nach dem problemlosen 3:0 in Astana kommt es schon am Dienstag zum Rückspiel. Dann mit Sven Bender und ohne den gesperrten Vize-Kapitän Schweinsteiger.

Die Löw-Elf nahm sofort das Heft in die Hand, wenngleich im Abschluss zunächst noch nicht alles klappte. Nach einem Solo an drei Kasachen vorbei sprang Götze der Ball zu weit vom Fuß (5.), wenig später schoss Draxler nach Marcel Schmelzers Hereingabe am Tor vorbei (7.). Doch nach 20 Minuten war der Bann gebrochen, als Schweinsteiger nach Vorarbeit von Khedira und Mesut Özil mit dem 0:1 das erste Länderspiel-Tor seit Oktober 2011 gelang, Thomas Müller fälschte den Schuss seines Münchner Clubkollegen noch leicht ab.

Konysbajews Lattentreffer weckt Neuer

Keine 120 Sekunden später legte Özil den Ball für Götze auf, der im Nachsetzen erfolgreich war und mit dem zweiten Treffer bereits für die frühe Entscheidung sorgte. Beim letzten Duell vor drei Jahren hatte es in Astana zur Pause noch torlos gestanden.

Nach der Pause ließ die Konzentration bei Schmelzer und Co. kurzzeitig ein wenig nach, doch wirklich gefährlich wurde es vor dem Kasten von Manuel Neuer nur zweimal. Mit einem Schuss aus gut 20 Metern traf der eingewechselte Ulan Konysbajew (69.) die Latte. Danach musste der Torhüter bei einem Schuss von Schmidtgal aus spitzem Winkel zupacken.

Lockeres 3:0 für DFB-Team

Als die deutsche Mannschaft die Zügel wieder fester in die Hans nahm, ergaben sich prompt weitere Tormöglichkeiten. In der 60. Minute wurde ein Schuss von Podolski abgeblockt. Sechs Minuten später prüfte Götze den kasachischen Keeper Andrej Sidelnikow. Mit dem Treffer zum 3:0 machte Müller eine Viertelstunde vor Schluss endgültig alles klar und sorgte für die Wiederholung des Resultats von 2009. (dpa)

Der Live-Ticker zum Nachlesen

Deutschland - Kasachstan 3:0


Kommentare
23.03.2013
11:07
Danzel | #6
von schRuessler | #10

"die spiele haben seit jahren einfach kaum noch qualität."

Jetzt frage ich mich nur, wann denn die Zeiten waren, als die Spiele noch Qualität hatten und auch Danzel sie sich noch angesehen hat.

23.03.2013
10:24
Lockerer 3:0-Pflichtsieg für DFB-Team in Kasachstan
von Danzel | #9

Nein einen Kiesling darf man nicht mitnehmen. der spielt seit geraumer zeit vernünftig und kann was am ball.

lieber einen rentner klose, weil der ja 2014 in brasilien die meisten hütten ingesamt bei wm spielen machen will.

ich kann eh nicht nachvollziehen warum man sich fast ausschließlich nur auf 2 mannschaften in der nati beschränkt. klar haben bayern sowie dortmund viele gute spieler, einige, die sogar weltklasse sind. nur ich muss doch noch irgendwelche guten ersatzspieler haben und woher sollen die erfahrungen international bekommen, wenn diese nicht eingesetzt werden. dafür sind solche sicheren punkt wie gegen kasachstan doch super. so war es ne stammelf, die ein spiel eher schlecht als recht absolviert hat.

vllt ist ein trainer wechsel wirklich die beste option, weil ob wir so in brasilien nen titel holen (außer spanienn und italien fliegen vorher raus ;-)) mehr als fraglich ist

23.03.2013
10:11
Lockerer 3:0-Pflichtsieg für DFB-Team in Kasachstan
von Son1234 | #8

Was für ein Gegurke, und weil Klose verletzt ist und Gomez nun ja, wird uns ein angeblich tolles System ohne Stürmer als moderner Fußball verkauft.

Langsam frage ich mich, ob Herr Löw keine Lust mehr hat und mit solchen Aktionen seinen Rauswurf erzwingen will. Nach Herrn Kiesling von Bayer traut man sich ja gar nicht mehr zu fragen.

Hoffe nicht, dass wir mit dem jetzigem System mal gegen einen wirklichen Gegner spielen. Irgendwie geht alles Bergab seit der dem glorreichem Spiel gegen die Schweiz..

23.03.2013
09:22
Lockerer 3:0-Pflichtsieg für DFB-Team in Kasachstan
von Puschtekuschen1616 | #7

Das Spiel hätte mindestens 2 STunden vorher angepfiffen werden müssen.
Geht ja mal gar nicht, die armen Stadienbesucher und Spieler...

23.03.2013
09:00
Lockerer 3:0-Pflichtsieg für DFB-Team in Kasachstan
von Danzel | #6

ich muss leider gestehen, dass ich mir die länderspiele gar nicht mehr antue.

die spiele haben seit jahren einfach kaum noch qualität. ausnahmen bestätigen die regel.

bei den wm und em spielen bin ich dabei, allerdings sind da die meisten spiele auch durchwachsen.
was ich nicht nachvollziehen kann, da wir eine enorme qualität haben und uns vor keinem land verstecken müssen, allerdings machen die jungs sich regelmäßig gegen sländer wie spanien oder italien in die hose (siehe jedes wm und em ausscheiden, alles spiele die man gewinnen könnte)

23.03.2013
08:47
Lockerer 3:0-Pflichtsieg für DFB-Team in Kasachstan
von buntspecht2 | #5

Ganz schlimm.

22.03.2013
21:48
Lockerer 3:0-Pflichtsieg für DFB-Team in Kasachstan
von Dirk72 | #4

Die Anstosszeit war für die Spieler und Fans von Kasachstan eine Zumutung.Aber das Fernsehen bestimmt mittlerweile alles beim Fussball.Nur damit das ZDF eine höhere Quote hat und dadurch mehr Geld mit Werbung reinkommt.

22.03.2013
21:21
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

2 Antworten
Lockerer 3:0-Pflichtsieg für DFB-Team in Kasachstan
von pengschiesser | #3-1

Sehe ich genauso, schließlich haben die Spanier einen überraschenden Punktgewinn gegen die Übermannschaft aus Finnland geholt.

Ironie
von westfaIenborusse | #3-2

Klar, ein 1:1 gegen Finnland ist blamabel....Muss ich mal genauer
gucken, was die Spanier da abgeliefert haben...

22.03.2013
21:19
Lockerer 3:0-Pflichtsieg für DFB-Team in Kasachstan
von WesTT | #2

Spiel: Pflichtsieg ohne besondere Höhepunkte.

Angenehm aufgefallen sind mir jedoch die Kommentare des Herrn Ballack. Der scheint mir in der nahen Vergangenheit sehr gereift zu sein. Weiter so.

22.03.2013
20:46
LIVE! Deutschland führt mit 3:0 gegen Kasachstan
von Rentner4rr | #1

Fürchterliches Gepöhle
gegen eine Truppe die Landesliga klasse hat

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Borussia Mönchengladbach erwartet heißen Tanz in Sarajevo
Europa League
Bei der Rückkehr auf die internationale Bühne erwartet Borussia Mönchengladbach einen heißen Tanz. Im Playoff-Hinspiel zur Europa League muss der Bundesliga-Sechste beim FK Sarajevo mit einer hitzigen Atmosphäre und einem hochmotivierten Gegner rechnen.
Andreas Voss nicht mehr im Koma –  gute Aussichten
Koma
Gute Nachrichten! Andreas Voss ist wieder wach und ist auf dem Weg der Besserung. Wie berichtet hatte sich der frühere MSV-Profi einem vermeintlich leichten Eingriff unterzogen. Doch Komplikationen führten dazu, dass der 35-Jährige ins Koma fiel und sogar mit dem Tod rang.
Für Feltscher kommt der MSV vor der Nationalmannschaft
Portrait
Rolf Günther Feltscher Martinez hat schon eine bewegte Karriere hinter sich. Beim Fußball-Drittligisten MSV Duisburg will der sechsmalige Nationalspieler Venezuelas erst einmal fit werden, um für seinen neuen Klub Vollgas geben zu können - erst dann kommt die Nationalmannschaft.
RWO lässt im Pokal nichts anbrennen - 6:0 gegen Blau-Weiß
Niederrheinpokal
Das Erstrundenderby zwischen Blau-Weiß und Rot-Weiß Oberhausen war eine klare Sache für den Regionalligisten. Nach drei Treffern in der ersten Viertelstunde war der Drops gelutscht, danach schalteten die Gäste vor 1500 Zuschauern einen Gang zurück, gewannen aber noch mit 6:0.
Junge Eishockey-Spieler sollen bei der DEG in Ruhe reifen
Eishockey
Die Nachwuchsförderung bleibt bei der Düsseldorfer EG ein Steckenpferd. „Wir wollen auch in den kommenden Jahren eine gute Adresse für junge Spieler bleiben“, betont DEG-Chefcoach Christof Kreutzer. Allerdings auf eine sanftere Tour - junge Spieler sollen sich in Ruhe entwickeln.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Rot frisst Blau mit 6:0
Bildgalerie
Niederrheinpokal
2. Sparkassen-Firmenlauf
Bildgalerie
Fotostrecke
BSV Menden - SC Wiedenbrück 0:2
Bildgalerie
Fussball Wesfalenpokal