Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Sport

Loch feiert ersten Weltcup-Triumph

05.12.2009 | 11:45 Uhr

In Altenberg hat Rodel-Weltmeister Felix Loch seinen ersten Weltcup-Sieg geholt. David Möller, Johannes Ludwig, Andi Langenhan und Jan Eichhorn belegten die Plätze vier bis sieben.

Rennrodel-Weltmeister Felix Loch hat seinen ersten Weltcupsieg gefeiert. Der 20-Jährige aus Berchtesgaden siegte im sächsischen Altenberg nach zwei Läufen in 1:48,911 Minuten vor dem italienischen Olympiasieger Armin Zöggeler (0,058 Sekunden zurück). Dritter wurde der Russe Albert Demtschenko (0,138).

Ex-Weltmeister David Möller (Sonneberg/Schalkau) wurde mit einem Rückstand von 0,307 Sekunden auf Loch Vierter. Das starke deutsche Resultat rundeten Johannes Ludwig (Oberhof), Andi Langenhan (Zella-Mehlis) und Jan Eichhorn (Oberhof) auf den Plätzen fünf, sechs und sieben ab.

DerWesten



Kommentare
16.11.2009
11:39
Loch feiert ersten Weltcup-Triumph
von bellastella | #2

Wenn Pressemenschen die Gala, Bunte und sonstige HighclassPresse der letzten Tage, Wochen und Monate nicht gelesen haben;also das Presse Einmaleins nicht beherrschen und Nandini Mitra nicht kennen, dann sollten die Betroffenen sich nach einem anderen Job umsehen.

15.11.2009
21:44
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Schalkes Heldt zum Jones-Tweet: "Das ist nicht mein Niveau"
Heldt
Wieder einmal ging Schalke 04 gegen eine große Mannschaft in der Champions League unter. Die Königsblauen verloren das Spiel gegen den FC Chelsea mit 0:5 (0:3). Manager Horst Heldt bezeichnete die Leistung als "blamabel". Nach dem Spiel musste er noch auf Ex-Schalke-Spieler Jermaine Jones eingehen.
Nach Chelsea-Debakel bleiben auf Schalke Wut und Entsetzen
Kommentar
Nach der 0:5-Pleite gegen den FC Chelsea steht Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 in der Champions League vor dem Aus. So schlecht wie in dieser Saison haben sich die Königsblauen in der Königsklasse erst einmal präsentiert. Was bleibt, sind Wut und Entsetzen. Ein Kommentar.
Gündogan widerspricht Gerüchten um Wechsel: "War nie Thema"
Transfergerüchte
Ilkay Gündogan hat in englischen Medien kursierenden Gerüchten um einen angeblichen Wechsel widersprochen. Auf Facebook schrieb der Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund, ein Abgang vom BVB sei derzeit kein Thema - für die Zukunft aber nicht auszuschließen.
Warum Christoph Kramer für Gladbach nicht zu halten ist
Kramer
Nach zwei Spielzeiten dürfte für Christoph Kramer Schluss sein bei Borussia Mönchengladbach. Denn der Weltmeister ist von Bayer Leverkusen nur ausgeliehen. Dass er über den Sommer 2015 hinaus in Gladbach bleibt, ist unwahrscheinlich. Denn Bayer will ihn keinesfalls an einen Bundesligisten verlieren.
BVB-Spieler Kirch ist "froh und heiß", wieder dabei zu sein
Kirch
Am Mittwoch tritt Borussia Dortmund in der Champions League beim FC Arsenal an - und erstmals seit langem steht Oliver Kirch wieder im BVB-Kader. Der Mittelfeldspieler fiebert der Partie entgegen, freut sich über den Zuspruch der Fans in schweren Zeiten - und mahnt, dass dieser nicht ewig reicht.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?