Lindsey Vonn schreibt Ski-Geschichte

Cortina d’Ampezzo..  Nachdem Lindsey Vonn alpine Ski-Geschichte geschrieben hatte, wartete im Zielbereich überraschend Tiger Woods. Der extra eingeflogene Top-Golfer fing seine Freundin ab und gratulierte ihr mit einem Kuss zur Rekordfahrt in Cortina d’Ampezzo. Sekunden zuvor hatte sich Vonn mit ihrem 63. Weltcup-Sieg am Montag als alleinige Rekordhalterin ein sportliches Denkmal gesetzt.

„Die USA sind stark von Rekorden getrieben, deshalb hoffe ich, dass mein Rekord meinem Sport in den USA hilft“, sagte Vonn nach ihrem Erfolg im Super-G auf der „Olimpia delle Tofane“-Rennstrecke. 35 Jahre lang hatte der Rekord der Österreicherin Annemarie Moser-Pröll von 62 Erfolgen aus den Siebzigern und Achtzigern gehalten, ehe die 30-jährige Vonn am Sonntag durch ihren Abfahrtssieg erst gleich- und tags drauf sogar vorbeizog. Zwei Wochen vor Beginn der WM in Vail und Beaver Creek bestätigte sie damit auch ihre Gold-Ambitionen in den schnellen Disziplinen. Viktoria Rebensburg kam nicht ins Ziel.