Das aktuelle Wetter NRW 18°C
BVB

Lewandowski spielt laut Watzke "nächste Saison definitiv beim BVB"

17.06.2013 | 11:39 Uhr

Dortmund.  Hans-Joachim Watzke hat erneut ein Machtwort im Wechseltheater um Stürmerstar Robert Lewandowski gesprochen. Der von Triple-Sieger Bayern München umworbene Stürmer werde in der nächsten Saison definitiv bei Borussia Dortmund spielen. Damit schloss der BVB-Boss auch einen Wechsel ins Ausland aus.

Borussia Dortmund bleibt im Transferstreit mit Robert Lewandowski hart und hat dem Stürmer auch einen Wechsel ins Ausland untersagt.

"Robert wird nun definitiv in der nächsten Saison bei Borussia Dortmund spielen. Wir brauchen Planungsklarheit", sagte Hans-Joachim Watzke der "Süddeutschen Zeitung" (Montag). Demnach will der Revierclub dem eigentlich zum FC Bayern München tendierenden Torjäger auch keine Freigabe für kapitalkräftige internationale Clubs wie Real Madrid, Manchester City oder FC Chelsea erteilen.

Zorc: "Wir wollen Klarheit in dieser Frage haben"

Nach der Weigerung der Dortmunder Vereinsführung, den vertraglich bis 2014 gebundenen Lewandowski an den FC Bayern zu transferieren, war in den Medien zuletzt über lukrative Angebote ausländischer Topvereine für den polnischen Nationalspieler berichtet worden.

Doch das Interesse an einer solchen Lösung scheint in Dortmund vollends erloschen zu sein. "Wir beginnen in zwei Wochen mit der Vorbereitung. Wir wollen Klarheit in dieser Frage haben", sagte Sportdirektor Michael Zorc. (dpa)



Kommentare
17.06.2013
22:14
Jetzt muss es auch der letze kapieren ...
von GaGol | #43

dass Lewa schon bei seinem geliebten FCB unterschrieben hat (für 2013 und 14, wie Sport Bild berichtet hat). Es gibt keine andere Erklärung mehr. Er muss ein Wahnsinns Angebot von ManCity ausschlagen. Und kein offizielles Angebot vom FCB. So kanns gehen, wenn man sich vorzeitig festlegt.

17.06.2013
20:58
Lewandowski spielt laut Watzke
von sak1 | #42

warum lasst ihr diesen vogel nicht endlich in seinen geliebten süden ziehen und holt e. dzeko. das system pep g. muss doch erstmal im süden passen und wenn nicht, wer weiss ob diese ganzen ach so tollen spieler immer noch bock auf bayern hätten. übrigens götze war nur zweite wahl für pep, neymar war die erste wahl, haha und der berater hat mal wieder gewonnen und ein talent mehr wir in münchen kaputt gemacht, sehr schön!

17.06.2013
20:57
Die Ausstiegsklausel entscheidet
von klingsor11 | #41

Gibt es eine solche Klausel, hat Herr Watzke schlechte Karten und macht sich zum Clown im Profigeschäft. Gibt es eine solche Klausel nicht, sollte der Verein Lewa trotzdem ziehen lassen, denn ein unzufriedener Profi macht nur Probleme und ist sein Geld nicht mehr wert. Die einzige vernünftige Lösung ist darum Lewa ziehen zu lassen und das Geld kassieren. Alles andere ist letztenendes vereinsschädlich.

17.06.2013
20:21
Lewandowski spielt laut Watzke
von dercherusker | #40

Die einzigen die sich beschweren, dass ein Wechsel(erstmal?) ausgeschlossen wurde, sind die Berater und Lewandowski und hier im Forum einige, die anonym die Weisheit mit Löffeln gefressen haben.
Ich kann nichts verwerfliches daran finden, dass ein Vertragspartner nun auf Einhaltung des Vertrages besteht.
Ob das nun alles optimal gelaufen ist im Fall Lewandowski, kann ich nicht beurteilen, aber bei dem Druck, der mittlerweile entstanden ist beim BVB, ohne dass der BVB eigentlich dafür Verantwortlich gemacht werden kann, haben sie aus meiner Sicht, das recht ordentlich gemanagt.#
Die, die hier anonym rumpöbeln, disqualifizieren sich selbst, und bedürfen auch keiner weiteren Antwort.

17.06.2013
20:11
Wenn ein Chef im Ruhrgebiet was Ansagt...
von bilar | #39

...ist das Gesetz!!! Herr Watzke ist dessem Bewußt und zieht es durch. Alles andere wäre ein fataler Kopfstoß für jeden Fan. Auf eine hohe Ablösesumme zu verzichten ist für uns aus dem Pott eigentlich unvorstellbar, aber nur so kann man den Verein aus dem Süden parolli bieten. Hr.Watzke sagt das Hr. Lewandowski nächste Saison auf jeden Fall beim BVB spielen wird....Wo aber genau sagte er nicht!!!....BVB 2 ????!!!

17.06.2013
18:02
Lewandowski spielt laut Watzke
von exprofi1 | #38

habe ich doch gesagt ein Affen Zirkus BVB
es geht abwärts mit den BVB
pfürtti

1 Antwort
Lewandowski spielt laut Watzke
von Wohlbekomms | #38-1

Aha, kurz vor´m Betthupferl noch wacker nen Satz zusammenbasteln und dabei den " großen ? " vergessen ? Schlaf gut und träum süß

17.06.2013
17:54
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #37

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

17.06.2013
17:41
Was will dieser Mann eigentlich
von donelvis | #36

Ich hätte niemals daran geglaubt, dass ich das jemals sagen würde: Im Vergleich zu Herrn Watzke ist Uli Höneß richtig sympathisch. Er sollte sich zurücklehnen, die Ablöse kassieren (sofern überhaupt ein Angebot vorliegt, mal abgesehen davon, dass die Transferperiode doch erst ab dem 01.07. beginnt) und den Reisenden nicht aufhalten. Glaubt den ernsthaft jemand, dass dieses Gebaren an Lewandowski spurlos vorbei geht und er das nächste Jahr alle gibt?

1 Antwort
Lewandowski spielt laut Watzke
von Wohlbekomms | #36-1

Man kann nicht alle geben, wenn man sie nicht alle hat.

17.06.2013
17:27
Heute so, morgen so, BVb Borussia
von metzelkater | #35

Letzte Woche hiess es noch, Levandowski könne ins Ausland wechseln, nur nicht zum Verein seiner Träume, dem heiligen Rekordmeister und Rekordpokalsieger und 5-Fachen Henkelpokal Gewinner FC Bayern München!

Diese Woche darf er auch nicht mehr ins Ausland wechseln. Mich wundert es nciht mehr, das Lewandowski sauer ist, wer weis was ihm der Watzke vorher so alles versprochen hat, wenn er seine Meinung alle drei tage ändert kann das alles mögliche gewesen sein.

4 Antworten
Lewandowski spielt laut Watzke
von wenjuckts | #35-1

Das stand nirgendwo das er ins Auslan gehen kann ....

Lewandowski spielt laut Watzke
von HB-Maennchen | #35-2

... was die BVB-Kiddies hier nicht daran hindert, das Management des BVBs als das Nonplusultra dieses Planeten zu halten - Motto: "Wer die Titanic vor dem Versinken rettet, ist sakrosankt!" Schon viele große Leute sind beim Tagesgeschäft baden gegangen ...

Lewandowski spielt laut Watzke
von wenjuckts | #35-3

Ausland ist natürlich gemeint

Lewandowski spielt laut Watzke
von ClemensPferdefleisch | #35-4

...sagte die Hand am Skrotum des Uli Hoeneß...

17.06.2013
16:57
Lewandowski spielt laut Watzke
von HB-Maennchen | #34

Chapeau! Es gibt auch noch vernünftge BVB-Fans ... http://www.schwatzgelb.de/2013-06-16_unsa-senf_polnischer-wein-in-neuen-schlaeuchen.html

Aus dem Ressort
Der BVB schlägt Chievo Verona in glanzlosem Test mit 1:0
Testspiel
Borussia Dortmund hat das erste Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Bad Ragaz gewonnen: Gegen Chievo Verona gab es einen 1:0-Sieg - aber auch die Erkenntnis, dass noch reichlich Luft nach oben ist. Pierre-Emerick Aubameyang erzielte das Tor des Tages.
Auch der EM-Sieg der deutschen U19-Fußballer ist kein Zufall
Kommentar
Das Umdenken im deutschen Fußball hat gefruchtet. Der DFB hat zu Beginn des neuen Jahrtausends gute Entscheidungen getroffen, die Vereine tragen ihr Scherflein zum Erfolg bei. Für so manchen Konkurrenten aus Europa könnte dies ein Vorbild sein.
Versprechen von Bochums Holthaus - "U19-Titel bring ich mit"
U19-Erfolg
Marcus Sorg und die U19 sind neuer Europameister. Mit im Kader standen auch sechs Spieler aus Nordrhein-Westfalen. Die Nachwuchskoordinatoren von BVB, Schalke und dem VfL Bochum loben sowohl Trainer Marcus Sorg, als auch die Ausbildung der Vereine und des DFB.
Hock und Wolf kommen - Traumpaar bei großer Roosters-Party
Hock/Wolf
Die Iserlohn Roosters können auf ihrer Geburtstagsparty im Sauerlandpark Hemer ein Traumpaar begrüßen: Robert Hock und Michael Wolf haben zugesagt. Hock: „Ich freue mich auf das Wiedersehen mit den Fans, die mich über so viele Jahre immer wieder zu Topleistungen angespornt haben."
Revolution im Tischtennis - Ballwechsel voller Sprengstoff
Tischtennis
Im Tischtennis wird der Ball erneuert. Statt aus Zelluloid ist er künftig aus Plastik. Profis und Hobbysportler sind verunsichert, auch weil es an Nachschub fehlt: Die ersten fünf deutschen Ligen sollen mit Plastik spielen, aber die Materialversorgnung ist nicht gesichert.
BVB-Kapitän
Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

 
Fotos und Videos
RWE startet mit Remis
Bildgalerie
Fußball
2:2 beim Zweitliga-Auftakt
Bildgalerie
2. Bundesliga