Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Onlinesprechstunde

Wann wird es ungesund? Das müssen Sportler im Winter beachten

15.02.2013 | 12:37 Uhr
Wann wird es ungesund, wann gefährde ich mich? Dr. Joachim Schubert erklärt die Feinheiten für Sportler im Winter.Foto: Imago

Essen.  Kann ich im Winter Sport treiben, sollte ich Laufen oder Radfahren? Gibt es dabei eine Grenze für mich? Wann wird es ungesund, wann gefährde ich mich? Diese Fragen tauchen regelmäßig im Winter auf, vor allem, wenn der Schnee die Landschaft einhüllt. Ein Ratgeber von unserem Experten Dr. Joachim Schubert.

Schnee verändert die Beschaffenheit des Untergrundes. Unebenheiten können nicht erkannt werden, es kann unter dem Schnee sehr glatt sein und es besteht eine hohe Rutschgefahr.

Läufer mit instabilen Sprunggelenken sind hier sehr gefährdet, aber jeder muss konzentriert laufen, auf seine Schritte achten.

Unser Experte Dr. Joachim Schubert gibt Tipps für den Winter.Foto: WAZ

Es gibt ja mittlerweile gute "Spikes", die auf jede Laufschuhsohle aufgebracht werden können.

Robuste Schuhe, winddichte Hosen

Und die Schuhe sollten robust, am besten wasserdicht sein.

Die Bekleidung sollte aus "Funktionsunterwäsche" und leichten, aber winddichten Hosen und Jacken bestehen.

Sehr wichtig ist die warme Mütze, da der Mensch über die Kopfhaut sehr viel Wärme abgibt . Wichtig sind aber auch Handschuhe und bei sehr kalten Temperaturen ein Gesichtsschutz.

Laufen im Winter

 


Kommentare
15.02.2013
22:52
Ungesund
von bearny67 | #1

An dieser Stelle muß eine Unwetterwarnung herausgegeben werden:
Wer sich sportlich betätigen möchte, muß infolge Schnee und Eis mit extremer Glätte rechnen.

Aus dem Ressort
Mustafi nicht "in weniger als drei Wochen" wieder fit
Sportmediziner
Nach seinem Muskelbündelriss gegen Algerien fällt der deutsche Abwehrspieler Shkodran Mustafi mindestens drei und bis zu sechs Wochen aus. Das sagt Dr. Lothar Roslawski, ärztlicher Direktor der Sportklinik Duisburg. Die Therapie der Verletzung sei "ein Tanz auf der Rasierklinge".
MSV-Arzt im Interview - „Khedira geht erhöhtes Risiko ein“
Sportmedizin
Chirurg und MSV-Arzt Dr. Lothar Roslawski spricht im Interview über die Folgen von Kreuzbandrissen bei Leistungssportlern, über die Schulterverletzung von Torwart Manuel Neuer und über einen Cristiano Ronaldo, der im Blitz-Tempo angeflogen kommt und dadurch das Verletzungsrisiko erhöht.
Mülheimer läuft 100 Kilometer beim Ultramarathon
Sport
Die „Tortour de Ruhr“ ist nur was für hartgesottene Sportler. So wie den Mülheimer Langstreckenläufer Marcus Kintzel. Er lief beim Ultramarathon, der von Hagen bis nach Duisburg führt, am Pfingstsonntag die „kurze“ Variante von 100 Kilometern – einige Mitstreiter schafften sogar 230 Kilometer.
Tortour de Ruhr - 230 Kilometer zu Fuß die Ruhr entlang
Ultralauf
Die TorTour de Ruhr ist Deutschlands längster Nonstop-Ultramarathon. Rund 80 Läufer machten sich Samstagmorgen in Winterberg auf den 230 Kilometer langen Weg nach Duisburg. Am schnellsten war dieses Mal Peter Kaminsky aus Emsdetten.
Tortour de Ruhr - 230 Kilometer zu Fuß die Ruhr entlang
Video
Ultralauf
Die TorTour de Ruhr ist Deutschlands längster Nonstop-Ultramarathon. Rund 80 Läufer machten sich Samstagmorgen in Winterberg auf den 230 Kilometer langen Weg nach Duisburg. Am schnellsten war dieses Mal Peter Kaminsky aus Emsdetten.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
12. Halderner Volkslauf
Bildgalerie
Laufsport
Triathlon in Löhnen
Bildgalerie
Wettkampf
Das war der Rhein-Ruhr-Marathon
Bildgalerie
Laufsport
Essener Treppenlauf
Bildgalerie
Weststadttürme