Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Test

Unerotisch, aber effektiv - lange Unterhosen wärmen beim Laufen im Winter

31.01.2012 | 16:47 Uhr
Unerotisch, aber effektiv - lange Unterhosen wärmen beim Laufen im Winter
Die Unterwäsche der „Evolution X-Warm“-Serie“ von Odlo soll laut Herstellerangaben sogar für Temperaturen bis zu minus 30 Grad geeignet. Für den deutschen Winter reicht sie daher allemal.

Essen.   Nun ist er doch da – der Winter. Bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt und eisigem Wind kommen auch viele Winterlauftights an ihre Grenzen. So unerotisch es klingt: Lange Unterhosen sind die Lösung gegen kalte Beine.

Nun ist er doch da – der Winter. Bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt und eisigem Wind kommen auch viele Winterlauftights an ihre Grenzen. So unerotisch es klingt: Lange Unterhosen sind die Lösung gegen kalte Beine.

Wenn die Temperatur den Gefrierpunkt unterschreitet und dann auch noch ein kalter Wind weht, kommen auch dicke Lauftights an ihre Grenzen. Die Beine kühlen aus, und vor allem die ungeschützten Knie fangen bei vielen Läufern an zu schmerzen. Wer dennoch nicht auf seine lange Läufeverzichten möchte, muss auch an den Beinen auf den Zwiebellook zurückgreifen. So unerotisch es klingt: Lange Unterhosen sind eine gute Möglichkeit, die Beine auch bei langen Läufen und Minusgraden warm zu halten.

Odlo hat in seiner „Evolution X-Warm“-Serie eine Unterhose, die es sowohl in lang als auch in ¾ gibt. Auffällig ist bei den Modellen der Serie vor allem das dichte Material auffällt. Die Nähte sind auf ein Minimum reduziert, die verschiedenen Klimazonen sogar nahtlos integriert. Die Hose trägt sich gut und lässt sich problemlos unter einer langen Lauftight tragen. Wie bei Sportunterwäsche üblich, trocknet sie schnell und klebt nicht nass auf der Haut. Laut Herstellerangaben ist sie bei anspruchsvoller Aktivität sogar für Temperaturen bis zu minus 30 Grad geeignet. Absoluter Pluspunkt der „Evolution X-Warm“ ist der sehr hoch geschnittene Bund, der beim Tragen bis über den Bauch gezogen werden kann und so vor allem auch den Rücken und die Nieren wärmt.

Im Vergleich zu dem Modell von Odlo wirkt die lange Unterhose der „Running Athlectic Fit“-Serie von Falke sehr dünn. Kein Wunder, denn sie ist im Gegensatz zu der „Evolution X-Warm“ auch nicht speziell für die kalte Jahreszeit gemacht. Getestet wird sie dennoch, denn sie ist die einzige lange Sportunterhose, die Falke im Angebot hat. Die Passform ist gut, die Nähte sind flach und das Material liegt sehr angenehm auf der Haut. Die Feuchtigkeit wird auch bei diesem Modell sehr gut vom Körper wegtransportiert.

Fazit: Wer es wirklich warm haben will, der wählt die Sportunterhose der „Evolution X-Warm“- Serie von Odlo. Sie punktet nicht nur durch ihr dichtes Gewebe, sondern vor allem auch mit dem hochgezogenen Buch- und Rückenbund. Die lange Unterhose der „Running Athletic Fit“-Serie von Falke sitzt gut, ist aber eher ein Ganzjahres-Kleidungsstück. Einen wärmenden Zusatzschutz bei extrem frostigen Wetterbedingungen bietet sie nicht unbedingt.

Sina Heilmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Gutes Wetter, erhitzte Gemüter beim Innenhafenlauf
Laufen
Zeitnahe Ansetzung des Targobank Run ärgert die Organisatoren von Eintracht Duisburg. Ansonsten herrschte große Zufriedenheit über die eigene Veranstaltung.
Der Ruhrklippenlauf in Dortmund lässt Muskeln weinen
Laufen
Schon die Eckdaten müssen auf Lauf-Laien abschreckend wirken: Über 25 Kilometer und 480 Höhenmeter führt der Ruhrklippenlauf des Dortmunder Lauftreffs Bittermark jeden dritten Samstag im Monat. Wer die Strecke bewältigt hat, weiß, was die nackten Zahlen bedeuten: Schmerz und Stolz. Eine Reportage.
Ocklenburg siegt zum vierten Mal in Folge
Laufen
Essener von den Siemens Turbos ist beim Targobank Run durch die Duisburger Innenstadt einmal mehr nicht zu schlagen. Karsten Kruck vom ASV landet auf Platz zwei. Bei den Frauen schafft Sanaa Koubaa von Laufsport Bunert den Hattrick.
Duisburger Firmenlauf mit Seriensieger Ocklenburg
Laufsport
Zum neunten Mal steigt am Donnerstagabend der Targobank Run durch die Innenstadt. Mit 5584 Aktiven wird der Teilnehmerrekord geknackt. Bei den Frauen will Sanaa Koubaa den Siegeshattrick schaffen.
Neuer Teilnehmerrekord beim Duisburger Targobank-Run
Breitensport
Für den Firmenlauf gibt es diesmal 5584 Anmeldungen aus 281 Unternehmen, 188 davon aus Duisburg selbst. Thyssen-Krupp Steel Europe stellt diemsal das größte Team. Für die 557 Läufer und Mannschaftskapitän Kai Pilgermann ist dabei sein alles.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3386 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
12. Halderner Volkslauf
Bildgalerie
Laufsport
Triathlon in Löhnen
Bildgalerie
Wettkampf