Sportschuhe und empfindliche Füße - Dr. Schubert weiß Rat

Auch die Wahl und Pflege der Ausrüstung spielt beim gesunden Lauftraining eine Rolle.
Auch die Wahl und Pflege der Ausrüstung spielt beim gesunden Lauftraining eine Rolle.
Foto: Imago
Beim Lauftraining schmerzt plötzlich heftig die Achillessehne. Nach den absolvierten Runden entstehen durch starkes Schwitzen unangenehme Gerüche. Beim Auftreten schießt ein Schmerz die Beine hinauf. Und die Wahl der Sportschuhe fällt aufgrund empfindlicher Füße schwer? Lauf-Experte Dr. Joachim Schubert beantwortet die Fragen unserer Leser.

Unerwartet Schmerzen an der Achillessehne

Essen.. Ich wollte langsam wieder anfangen zu laufen, doch vor zwei Wochen bekam ich plötzlich und unerwartet Schmerzen an der Achillessehne. Die Beschwerden waren so heftig, dass ich das Laufen nach 20 bis 25 Minuten abbrechen musste. Ich habe dann gut eine Woche lang pausiert, die Strecke etwas verkürzt und einen neuen Versuch gestartet. Die Schmerzen traten aber wieder auf, allerdings nicht ganz so stark. Ich konnte nur ganz langsam die Runde beenden. Ich plane nun kürzere Runden, dafür aber ein häufigeres Training. Oder würden Sie mir etwas anderes raten? Hubert Zenz

Dr. Schubert: Allerdings – Sie sollten dringend zum Sportmediziner gehen und sich untersuchen lassen. Es kann sich um einen Einriss oder eine Entzündung der Sehne handeln, die Gefahr einer ernsthaften Verletzung der Sehne nimmt bei weiterer Belastung zu. Der Arzt wird eine Ultraschalluntersuchung der Sehne vornehmen und dann die notwendigen Behandlungsschritte einleiten. Bitte laufen Sie erst weiter, wenn ein kompetenter Arzt „grünes Licht“ dazu gibt.

Gerüche in den Schuhen

Nach dem Training bildet sich in meinen Schuhen oft ein unangenehmer Geruch, da ich dort stärker schwitze. Gibt es wirkungsvolle Wege, dies zu verhindern? Gerd Völking

Dr. Schubert: Sie sollten einen Hautarzt aufsuchen mit der Frage nach einem Fußpilz, der den Geruch erzeugt. Die Laufsocken sollten Sie waschen bei 60° und die Schuhe (ohne Einlagen) mindestens 2 Tage lüften, die Einlagen getrennt davon. Besprühen Sie Schuhe und Einlagen mit einem Desinfektion-Spray.

Ziehender Schmerz im Bein

Wenn ich längere Strecken laufe, spüre ich oft ein Ziehen in meinem linken Bein. Der Schmerz tritt vor allem auf, wenn ich kurz stehen bleibe und dann weiterlaufe. Es zieht die ersten Meter nach dem Auftreten, dann geht es meistens wieder einigermaßen. Auch wenn ich plötzlich kräftiger Niesen muss, schmerzt es an dieser Stelle. Ist dort eventuell ein Nerv eingeklemmt? Julia Decker

Dr. Schubert: Das mit dem Nerv wäre eine Möglichkeit; dagegen spricht, dass die Beschwerden bei längeren Läufen nicht weiter zunehmen. Es kann sich auch um eine Blockierung im Bereich der Lendenwirbelsäule oder des Beckens (Kreuzdarmbeinfuge) handeln. Suchen Sie einen erfahrenen Sportphysiotherapeuten oder Sportmediziner auf – der sollte nach einer kurzen Untersuchung die Beschwerden beseitigen oder weitere diagnostische Schritte (Röntgen oder Kernspintomographie) einleiten.

Welche Sportschuhe benötigen empfindliche Füße?

Ich möchte mir neue Laufschuhe kaufen, bin mir aber unsicher, auf was ich achten muss. Da ich schnell Schmerzen an den Füßen bekommen – vor allem wenn ich längere Zeit trainiere – möchte ich hier auf Nummer sicher gehen. Gibt es Trainingsschuhe, die für empfindliche Füße nicht geeignet sind? Wie kann ich meine Füße nach der Belastung am besten behandeln? Ralf Hötters

Dr. Schubert: Sie sollten eine Laufanalyse vornehmen, wie sie heute in guten Sportgeschäften angeboten wird. Eventuell wäre auch eine Sporteinlage aus weichem Kunststoff empfehlenswert. Nach dem Laufen sind Wechselduschen (warm – eiskalt) sehr zu empfehlen, dazu Einreibungen mit geeigneten Flüssigkeiten wie Arnika. Versuchen Sie in der Freizeit, so oft wie möglich barfuss zu gehen.

Knacken in der Schultergegend

Häufig verspüre ich ein Knacken in der Schulter. Dieses Gefühl wird beim Laufen weiter verstärkt. Ich merke das, wenn ich nach dem Training meine Arme kreisen lasse. Ein echter Schmerz ist nicht vorhanden. Aber es fühlt sich an, „als würde es nicht rund laufen“. Mein Hausarzt hat mir nur gesagt, das sei normal und nur Muskelmasse, die sich zusammenzieht und ausdehnt. Kann das sein? Marc Willmers

Dr. Schubert: Ein Knacken in der Schulter beim Laufen weist meist auf ein Problem des Schulter-Eckgelenkes (zwischen dem Schulterblatt und dem Schlüsselbein) hin. Dies ist zwar durchaus harmloser Natur, kann sich aber zu einem störenden Problem entwickeln. Sie sollten eine Röntgenaufnahme der Schulter durchführen lassen und den Befund mit dem Röntgenarzt besprechen. Eine spezifische Therapie ist meist nicht nötig, ein moderates Krafttraining hilft in diesem Fall.

Ihre Frage, bitte! In seiner Onlinesprechstunde beantwortet unser Experte Dr. Joachim Schubert die Fragen unserer Leser rund um das Thema Laufen. Schreiben Sie eine Mail an dr.schubert@derwesten.de . Die Antworten lesen Sie regelmäßig auf www.derwesten.de/laufen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE