Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Laufen

"On"-Schuhe wollen ein neues Laufschuh-Zeitalter einläuten

25.09.2012 | 18:27 Uhr
"On"-Schuhe wollen ein neues Laufschuh-Zeitalter einläuten
Die Seitenansicht des Cloudrunners zeigt die neue Sohlentechnologie des des Schweizer Laufschuhherstellers On AG. Foto: Hersteller

Essen. Es gibt ihn immer wieder, den neuen, noch besseren Laufschuh. Das verspricht auch der Schweizer Sportschuhhersteller „On AG“. Ob der Schuh besser ist als andere, das bleibt abzuwarten. Anders ist er auf jeden Fall.

Der Laufschuh „On“  des gleichnamigen Schweizer Sportschuhherstellers ist anders als andere Laufschuhe. Das außergewöhnliche Schuhprofil mit der patentierten Cloudtech-Sohlenkonstruktion unterscheidet den Schuh schon auf den ersten Blick von klassischen Laufschuhen. Die in Reihen angebrachten und von Gummi umgebenen Luftkammern werden beim Aufsetzen des Fußes zusammengedrückt und sollen so den Aufprall sowohl horizontal als auch vertikal dämpfen. 3D-Dämpfung also. Für diese Entwicklung bekam das Schweizer Unternehmen um den Profi-Triathleten Olivier Bernhard 2010 den „Brand New Award“ auf der Sportartikelmesse Ispo.

In der Praxis läuft sich der Schuh wie jeder andere auch. Das überrascht. Und enttäuscht auch zugleich. Hätte man doch bei dieser Sohle ein komplett neues Laufgefühl erwartet. Doch was spricht mehr für einen Schuh, wenn man nach ein paar hundert Metern gar nicht mehr an ihn denkt? Und so trägt der „On“ den Läufer sehr weich über den Asphalt. Denn das ist seine Stärke: Der „On“ ist ein absoluter Straßenschuh. Auf Waldboden, Schotter oder anderem unebenen Bodenbelag verliert er aufgrund der ungewöhnlichen Sohle sehr schnell den Griff.

Dezente Zurückhaltung statt greller Farbkombinationen

Der Schuh unterscheidet sich nur durch seine besondere Sohle optisch von anderen Laufschuhen im Regal. Versuchen andere Hersteller vor allem mit vielen Farben auf ihre Modelle aufmerksam zu machen, setzen die Schweizer – abgesehen von der Sohle - auf dezente Zurückhaltung. Die „Ons“ sind schlicht, einfarbig mit andersfarbigen Schnürsenkeln. Besonders auffällig ist jedoch die hochwertige Verarbeitung des Schuhs. Vom Schnürsenkel über die Ösen bis hin zu den Nähten und dem liebevoll platzierten Schweizer Fähnchen an der Ferse – der „On“ hat etwas Exklusives. Diese Exklusivität zeigt sich jedoch auch im Preis. Die vier angebotenen Modellvarianten – vom „Cloudracer“ für Wettkämpfe bis hin zum „Cloudster“ für Einsteiger – kosten bis zu 159 Euro pro Paar.

Läufer, die Interesse an neuen Technologien haben und mit einem anderen Design am Fuß auffallen wollen, die werden ihren Spaß mit den „On“-Schuhen haben. Ob dieser es streichen jetzt jedoch ein neues Laufschuh-Zeitalter einleitet und es vom Nischen- zum Breitenschuh schafft, bleibt abzuwarten.

Sina Heilmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Gutes Wetter, erhitzte Gemüter beim Innenhafenlauf
Laufen
Zeitnahe Ansetzung des Targobank Run ärgert die Organisatoren von Eintracht Duisburg. Ansonsten herrschte große Zufriedenheit über die eigene Veranstaltung.
Der Ruhrklippenlauf in Dortmund lässt Muskeln weinen
Laufen
Schon die Eckdaten müssen auf Lauf-Laien abschreckend wirken: Über 25 Kilometer und 480 Höhenmeter führt der Ruhrklippenlauf des Dortmunder Lauftreffs Bittermark jeden dritten Samstag im Monat. Wer die Strecke bewältigt hat, weiß, was die nackten Zahlen bedeuten: Schmerz und Stolz. Eine Reportage.
Ocklenburg siegt zum vierten Mal in Folge
Laufen
Essener von den Siemens Turbos ist beim Targobank Run durch die Duisburger Innenstadt einmal mehr nicht zu schlagen. Karsten Kruck vom ASV landet auf Platz zwei. Bei den Frauen schafft Sanaa Koubaa von Laufsport Bunert den Hattrick.
Duisburger Firmenlauf mit Seriensieger Ocklenburg
Laufsport
Zum neunten Mal steigt am Donnerstagabend der Targobank Run durch die Innenstadt. Mit 5584 Aktiven wird der Teilnehmerrekord geknackt. Bei den Frauen will Sanaa Koubaa den Siegeshattrick schaffen.
Neuer Teilnehmerrekord beim Duisburger Targobank-Run
Breitensport
Für den Firmenlauf gibt es diesmal 5584 Anmeldungen aus 281 Unternehmen, 188 davon aus Duisburg selbst. Thyssen-Krupp Steel Europe stellt diemsal das größte Team. Für die 557 Läufer und Mannschaftskapitän Kai Pilgermann ist dabei sein alles.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
12. Halderner Volkslauf
Bildgalerie
Laufsport
Triathlon in Löhnen
Bildgalerie
Wettkampf