Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Laufen

Mit Gore-Tex trocken durch den nassen Herbst

15.11.2011 | 14:34 Uhr
Mit Gore-Tex trocken durch den nassen Herbst
Viele Brooks-Modelle kommen für den Winter in einer GTX-Version daher. Das heißt: Der Schuh verfügt über eine Gore-Tex-Membran, die die Füße auch bei schlechtem Wetter warm und trocken hält.

Essen.  Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. So abgedroschen der Spruch auch klingt, er stimmt. Wer bei peitschendem Regen nicht aufs Laufen verzichten will, der ist mit Gore-Tex-Materialien gut bedient. Doch wo kein Regen reinkommt, kommt der Schweiß auch nicht raus.

Peitschender Regen, aufgeweichter Waldboden, Pfützen auf dem Asphalt: Schönwetterläufer tauschen bei solchen Witterungsbedingungen die Laufschuhe gegen Pantoffeln. Wer aber nicht auf seine Laufeinheit verzichten mag – oder vielleicht gerade das Training bei Regen liebt – der ist mit Gore-Tex-Materialien gut bedient. Die Membran gilt als wind- und wasserabweisend und sehr atmungsaktiv.

Neue Membran hält warm und trocken

Viele Hersteller verarbeiten die verschiedenen Gore-Tex-Membranen seit Jahren in ihren Kollektionen. Vor allem für Jacken bietet sich der Wetterschutz an. Nun bringt Gore-Tex ein neues Funktionsmaterial auf den Markt, das „extrem atmungsaktiv“ und „ideal für Allwettersportler mit sehr großer körperlicher Belastung“ sein soll – das Gore-Tex Active Shell.

Im Praxistest zeigt sich: Vom leichten Nieselregen bis zum heftigen Wolkenbruch – die Membran hält das Wasser wirklich vollständig ab, schützt vor Wind und wärmt. Doch wo kein Wasser reinkommt, kommt auch kaum Schweiß raus. Das riecht man schnell und deutlich. Das ist nun mal so, und auch das Gore-Tex Active Shell kann diesen Läufer-Wunsch nach der Kombination aus Wetterschutz und kompletter Atmungsaktivität nicht erfüllen. Das tut dem Spaß, den man mit der Membran bei richtigem Sauwetter hat, aber keinen Abbruch. Mit der Herbst- und Winterkollektion soll die Membran in den Läden zu finden sein

Keine Schweißfüße in wasserabweisenden Schuhen

Doch nicht nur „obenrum“ schützt Gore-Tex den Läufer vor Regen. Gore-Tex-Membran wird auch bei Schuhen verarbeitet, wie beispielsweise den neuen GTX-Modellen von Brooks. Sowohl den Adrenalin als auch den Ghost 4 gibt es nun nicht nur als normalen Laufschuh, sondern als auch Gore-Tex-Version mit profilierterer Sohle.

Auch hier zeigt der Praxistest: Der Ghost ist und bleibt auch in der GTX-Version ein Wohlfühlschuh. Zum tollen Tragekomfort kommt jetzt noch hinzu, dass das schlechte Wetter draußen bleibt – komplett. Die Membran sorgt dafür, dass die Füße auch nach 20 Kilometern im strömenden Regen trocken und warm sind. Das ist vor allem in der kalten Jahreszeit angenehm. Glücklicherweise bleiben die befürchteten Schweißfüße aus. Auch der Griff vor allem auf nassem Asphalt ist deutlich besser als mit „normalen“ Laufschuhen.

Sina Heilmann



Kommentare
Aus dem Ressort
4000 Teilnehmer beim Color Run
Event
Bei der Essener Premiere des Color Runs kam es nicht auf Sportlichkeit an.Der Spaß stand am Sonntag für die Teilnehmer im Vordergrund
1165 Sportler schwitzen beim „Burglauf“ für kranke Kinder
Benefiz-Veranstaltung
1165 Menschen gingen am Sonntag beim „Kemnader Burglauf“ an den Start. Die Erlöse kommen einer Aktion zum Kampf gegen eine schwere Muskelerkrankung zugute. Auch Jugendliche, die im Rollstuhl sitzen, nahmen an den Läufen teil.
Gutes Wetter, erhitzte Gemüter beim Innenhafenlauf
Laufen
Zeitnahe Ansetzung des Targobank Run ärgert die Organisatoren von Eintracht Duisburg. Ansonsten herrschte große Zufriedenheit über die eigene Veranstaltung.
Der Ruhrklippenlauf in Dortmund lässt Muskeln weinen
Laufen
Schon die Eckdaten müssen auf Lauf-Laien abschreckend wirken: Über 25 Kilometer und 480 Höhenmeter führt der Ruhrklippenlauf des Dortmunder Lauftreffs Bittermark jeden dritten Samstag im Monat. Wer die Strecke bewältigt hat, weiß, was die nackten Zahlen bedeuten: Schmerz und Stolz. Eine Reportage.
Ocklenburg siegt zum vierten Mal in Folge
Laufen
Essener von den Siemens Turbos ist beim Targobank Run durch die Duisburger Innenstadt einmal mehr nicht zu schlagen. Karsten Kruck vom ASV landet auf Platz zwei. Bei den Frauen schafft Sanaa Koubaa von Laufsport Bunert den Hattrick.
Umfrage
Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

 
Fotos und Videos
Tausende beim Color Run
Bildgalerie
Flughafen Essen-Mülheim
Der Ruhrklippenlauf in Dortmund
Bildgalerie
Laufen
12. Halderner Volkslauf
Bildgalerie
Laufsport