Crosslauf in Ergste nach Legionellen-Fund abgesagt

Im Waldstadion in Ergste sind die Duschen gesperrt.
Im Waldstadion in Ergste sind die Duschen gesperrt.
Foto: Oskar Neubauer
Was wir bereits wissen
Nach dem Legionellen-Fund im Waldstadion hat die SG Eintracht Ergste ihren Crosslauf am 7. März abgesagt. Es gibt aber bereits einen Nachholtermin.

Schwerte.. Nach dem Legionellen-Fund im Waldstadion hat die SG Eintracht Ergste ihren Crosslauf am 7. März abgesagt. Das teilte die Leichtathletik-Abteilung des Vereins aus Schwerte am Donnerstag mit. Es gibt aber bereits einen Nachholtermin.

Schon seit Januar sind die Duschen gesperrt. Nachdem die Stadt Schwerte im Januar Legionellen-Bakterien im Wasser gefunden hatte, legte sie kurz darauf die Baustelle in den Duschräumen des Stadions still.

Die Folge für die Leichtathleten der SG Eintracht Ergste: Sie mussten entscheiden, ob sie am Samstag, 7. März, den Crosslauf und den Nordic-Walking-Wettkampf auch ohne Duschmöglichkeit veranstalten, ob sie den Wettkampf verschieben oder ob sie ihn absagen.

Wettkampf verlegt auf 31. Oktober 2015

Die Entscheidung fiel am Mittwochabend: Crosslauf und Nordic-Walking-Wettkampf werden in den Herbst verlegt - auf Samstag, 31. Oktober.

Laufblog Die Begründung:Die Ausrichter wollen eine möglicherweise "matschige Veranstaltung" nicht ohne eine Duschmöglichkeit vor Ort abwickeln. Anders als 2007, als der Crosslauf wegen des Sturms Kyrill ersatzlos gestrichen werden musste, gibt es also dieses Mal einen Nachholtermin.

Da zwei Wochen später die Westfälischen Cross- und Waldlaufmeisterschaften in Herten anstehen, hofft die SG Ergste, mit ihrem Wettbewerb Athleten anzusprechen, die vor den Meisterschaften noch ihre Form testen möchten.