Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Online-Sprechstunde

Beschwerden beim Laufen - Ein Fall für Dr. Schubert

06.11.2008 | 16:41 Uhr
Beschwerden beim Laufen - Ein Fall für Dr. Schubert

Essen. Ihre Fragen rund um das Thema Laufen beantwortet Dr. Joachim Schubert. Exklusiv auf DerWesten hält der Bochumer Sportmediziner für alle Läufer eine Online-Sprechstunde ab. Diesmal geht es Schmerzen im unteren Rückenbereich, Reizungen der Achillessehnen oder die Blockade von Halswirbeln.

Schmerzen im unteren Rückenbereich

Hallo Dr. Schubert, ich bin seit 20 Jahre Ausdauersportler. Nun habe ich seit zwei Jahren bei Belastungen Schmerzen im unteren rechten Rückenbereich und Gesäß. Nach zwei Kilometern Laufen treten die Schmerzen auch im rechten Knie auf (Innenmenikus). Ich wandere seither von Arzt zu Arzt. Röntgenuntersuchungen und MRT zeigen für die Lendenwirbelsäule und Hüftgelenk keinen Befund. Über einen Rat würde ich mich freuen. Herbert Kortländer

Dr. Joachim Schubert: Ich vermute bei Ihnen ein funktionelles Problem im Sinne einer biomechanischen Störung der Beckengelenke (Kreuzdarmbeinfugen). Beim Sport wird dann das ganze Bein entsprechend falsch belastet und Schmerzen im Kniegelenk können die Folge sein (ebenso aber auch Schmerzen im Fuß oder Sprunggelenk). Sie sollten sich einen Sportmediziner suchen, der gleichzeitig erfahren ist in manueller Therapie oder Chirotherapie.

Belastung, doch kein akuter Schmerz

Ich habe die letzten sechs Wochen kein Lauftraining absolviert, mit der Hoffnung, dass sich die Problematik, die sich von Juli bis September hinzog, legen würde. Ich versuche das Problem zu definieren: 400 Meter lege ich in leichtem Trab bis zum Aufwärmen zurück. Ich habe auf dem Weg ein Gefühl im linken Kniebereich, als ob die Belastung so groß wird, dass das Bein mich nicht mehr tragen will. Ein akuter Schmerz tritt nicht auf. Nach dem Aufwärmen und nach einigen hundert Metern Laufen habe ich keine Probleme mehr. Egal ob es zehn, 15 oder mehr Kilometer werden. Ich trainiere so zwischen 100 und 200 Kilometer im Monat und bin 46 Jahre alt. Michael Vogt

Gibt Rat rund ums Thema Laufen: Dr. Joachim Schubert. Foto: Ingo Otto

Dr. Joachim Schubert: Für Ihre Beschwerden gibt es viele mögliche Gründe. Es kann sich aber keinesfalls um einen ernsthaften Binnenschaden des Gelenkes handeln, dann hätten Sie nach 15 Kilometern Laufen erheblich Probleme. Es muss sich um eine funktionelle Störung der Achse Rücken-Becken-Bein-Fuß handeln. Ein erfahrener Sportmediziner sollte Sie im Hinblick auf eine derartige Störung untersuchen.

Knubbel an den oberen Fersen

Ich würde gerne eine Frage an Sie loswerden und hoffe, es ist nicht zu spät: Wie therapieren Sie eine Hagelundferse? Seit mehr als zwei Jahren habe ich diese Knubbel an den oberen Fersen. Durch auf die Ferse wirkenden Druck, z. B. in festen oder engen Schuhen und bei starker Belastung, tritt eine Schleimbeutelentzündung unter der Sehne immer wieder auf. Haben Sie da ein paar Tipps parat? Würde mich freuen, etwas von Ihnen zu hören. Hubert Benischowski

Dr. Joachim Schubert: Die Haglund-Ferse ist ein im Wachstumsalter entstehendes Knochenwachstum am Fersenbein, das zur mechanischen Irritation der Achillessehne und zu Druckbelastungen auf den Fersenbein-Schleimbeutel führen kann. Die einzige wirkliche Hilfe ist die operative Entfernung. Eine Röntgen-Diagnostik muss in jedem Falle erfolgt sein.

Achillessehnenreizung - was tun außer Schonung?

Seit etwa zwei Monaten laboriere ich an einer Achillessehnenreizung. Mein Arzt sagte mir, außer Schonung kann man nichts tun. Haben sie eventuell einen Rat für mich? Ich vermisse das Laufen s e h r. Günter Hermanns

Dr. Joachim Schubert: Diese Frage ist ja schon sehr häufig in dieser WAZ-Aktion gestellt worden. Ich kann mich nur wiederholen: Es muss die Ursache gefunden werden (Überlastung, Fehlstellung, falsches Schuhwerk etc.), dann kann entsprechend kausal (als an der Wurzel des Übels) behandelt werden. Sonst besteht die Gefahr, dass auch nach längerer Pause die Problematik immer wieder auftritt.

Vorsicht bei der Blockade von Halswirbeln

Ich bin 16 Jahre und möchte nun endgültig mit regelmäßigerem Joggen anfangen. Sonst habe ich eigentlich keine gesundheitlichen Probleme, außer dass ein Halswirbel vor zwei Monaten häufig blockiert war. Dagegen mache ich aber jeden Tag Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulater. Ich habe nun aber schon oft gelesen, dass man grundsätzlich bevor man mit dem Joggen anfängt zu einem Sportarzt gehen sollte - und sich dort untersuchen lassen, damit es auch keine Probleme gibt. Ist das wirklich erforderlich oder eher für ältere Menschen oder Menschen mit Blutdruckproblemen wichtig? Kerstin Ratzlaff

Dr. Joachim Schubert: Sie müssen wirklich vorsichtig sein. Die Blockade von Halswirbeln kann ein nachhaltiges Problem darstellen, welches durch Joggen verstärkt werden kann. Sie sollten einen in dieser Angelegenheit sehr kundigen Arzt aufsuchen (z.B. Dr. Biedermann in Köln oder Dr. Sacher in Dortmund), der kann Ihnen weiterhelfen.

Ihre Fragen, bitte! Haben Sie auch eine Frage anden Laufmediziner? Kein Problem! Dr. Schubert geht in regelmäßigen Abständen auf die gesundheitlichen Probleme und Anliegen der Läufer aus der Region ein. Schreiben Sie eine Mail an dr.schubert@derwesten.de . Die Antworten lesen Sie dann regelmäßig auf http://www.derwesten.de/laufen .

Mehr zum Thema:

Dirk Hein



Kommentare
Aus dem Ressort
Laufveranstalter wittern Ausbeutung durch den DLV
Laufen
Der Deutsche Leichtathletikverband (DLV) will ab dem Jahr 2016 bei allen Laufveranstaltungen eine Gebühr in Höhe von einem Euro je Finisher erheben. Lauf-Veranstalter wittern Ausbeutung und fürchten um ihre Einnahmen. Der DLV will das Geld in die Förderung des Breitensports stecken.
Zwölfte Auflage des Duisburger Lichterlaufs
Laufsport
Am Samstag geht es wieder um die Beleuchtung der Laufstrecke an der Regattabahn. Die Veranstalter erwarten rund 2500 Teilnehmer. Auch die Zuschauer sollen Laternen, Taschenlampen oder Kerzen mitbringen.
Ab sofort läuft die Anmeldung für den Vivawest-Marathon
Marathon
Am 17. Mai 2015 fällt der Startschuss für den dritten „Vivawest-Marathon“, der die ausdauerndsten Läufer durch Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck führt. Ab sofort sind die Anmeldelisten geöffnet. Hier ein erster Ausblick auf das Laufereignis mit dem fröhlich mitgehenden Pott-Publikum.
Erster Welterbelauf auf dem Gelände der Zeche Zollverein
Welterbe-Lauf
1000 Starter werden am Samstag auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen zum ersten Welterbelauf erwartet. Die Laufstrecke liegt zum großen Teil auf der Ringpromenade. Der Jedermannlauf über fünf Kilometer und der Jugendlauf über zweieinhalb findet nur auf der Kokerei statt.
Beim Essener Firmenlauf starten am Mittwoch 8400 Sportler
Firmenlauf
Wegen des Pfingststurms musste der Essener Firmenlauf von Juni auf den 10. September geschoben werden. Dafür machen aber auch so viele Teilnehmer wie noch nie mit. 377 Firmen und 8400 Sportler haben sich angemeldet. Nur für Anwohner und Zuschauer kann es logistische Probleme geben.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Der 52. RWE Marathon
Bildgalerie
Marathon
Start des 52. RWE Marathon
Bildgalerie
Marathon
11. Walking Day um den See
Bildgalerie
Laufen
Start beim 4. Essener Firmenlauf
Bildgalerie
Firmenlauf