Kurzbahn-Weltcup: Steffen und Biedermann im Finale

Die deutschen Schwimmstars Britta Steffen und Paul Biedermann haben auch ihre zweite Vorlaufhürde beim Kurzbahn-Weltcup in Berlin problemlos genommen.

Berlin (SID) - Die deutschen Schwimmstars Britta Steffen und Paul Biedermann haben auch ihre zweite Vorlaufhürde beim Kurzbahn-Weltcup in Berlin problemlos genommen. Einen Tag nach ihrem ungefährdeten Sieg über 50 m Freistil schwamm die 28-Jährige Steffen über die doppelte Distanz als Vorlaufschnellste (54,41 Sekunden) in den Endlauf am Sonntagnachmittag.

Wenige Minuten später zog ihr Freund Paul Biedermann, der am Samstag über 400 m Freistil triumphiert hatte, über 200 m Freistil als Vierter (1:45,87 Minuten) ins Finale ein. Dort trifft der Hallenser unter anderem auf seinen französischen Rivalen Yannick Agnel. Der zweifache Olympiasieger von London schwamm im Vorlauf die zweitbeste Zeit (1:44,95) hinter dem Südafrikaner Darian Townsend (1:44,69). Auch Robin Backhaus und Yannick Lebherz schafften als Sechster und Achter den Sprung in den Endlauf.