Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Leichtathletik-WM

Kugelstoßer Storl holt sensationell Gold

02.09.2011 | 13:45 Uhr

Daegu.  David Storl hat bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft sensationell als erster deutscher Kugelstoßer die Goldmedaille gewonnen. Der 21-Jährige steigerte sich im letzten Versuch auf 21,78 m - und sicherte sich so den Titel.

Der Sensationssieger schrie die Freude aus sich heraus, sprang jubelnd in die Luft und reckte den Arm in den Nachthimmel von Daegu. Dann eilte 'Babyface' David Storl, der die Garde der 22-m-Kugelstoßer mit der Steigerung auf 21,60 m und dem Goldstoß von 21,78 m alt aussehen ließ, zur deutschen Fankolonie, fiel seinem Trainer Sven Lang in die Arme und stellte sich mit der Deutschland-Fahne für die Fotografen in Siegerpose.

Drei Tage nach dem Diskus-Gold von Robert Harting, der auf dem Flug nach Hause war, sorgte der erst 21 Jahre alt Youngster Storl mit dem zweiten deutschen Triumph in Daegu für die ganz große Sensation. 24 Stunden nach der famosen Steigerung von 21,05 auf 21, 50 m in der Qualifikation schockte der Chemnitzer die 22-m-Stoßer im Feld mit zwei neuen U23-Europarekorden im zweiten und sechsten Versuch.

Erst ging er in Führung, dann konterte er den kanadischen Jahres-Weltbesten Dylan Armstrong, der sich im vierten Durchgang mit 21,64 m an die Spitze gesetzt hatte. Bronze gab es für Weißrusslands Ex-Weltmeister Andrej Mischnewitsch (21,40) und die US-Stars mit Titelverteidiger Christian Cantwelll (21,36) an der Spitze gingen leer aus.

Unglaubliche Steigerungen

Trainer Lang hatte es bei den selbst für ihn unglaublichen Steigerungen nicht mehr auf dem Sitz gehalten. 'Ein Quantensprung. Das ist absolut verrückt. Als Olympiasieger Udo Beyer vor zwei Monaten sagte, David würde 2012 Olympiasieger, dachte ich, der spinnt. Aber jetzt muss ich sagen: diesem Kerl ist alles zuzutrauen. '

Polizeimeister-Anwärter Storl hatte am Donnerstag schon alle verblüfft, als er die größte Weite von allen in der Qualifikation stieß und dann staunenden Journalisten sagte: 'An eine Medaille denke ich nicht. Aber ich hoffe, am Freitag geht es im Finale ein bisschen weiter.'

Die Rivalen hatten die Kampfansage verstanden: 'Der Junge ist unglaublich. Im Finale müssen wir aufpassen', meinte Titelverteidiger Christian Cantwell über das 'Milchgesicht', das ausschaut wie ein 17-Jähriger und hinlangt wie ein Alter: 'David wird ein Großer, er kann uns hier schon ärgern', meint Reese Hoffa (20,96), Titelträger von 2007.

Sexy Leichtathletik-WM

Auch Ralf Bartels, im März bei der Hallen-EM noch Sieger vor Storl, hat vor dem Youngster kapituliert. 'Storli hat unglaubliche Möglichkeiten. Er beherrscht jetzt das lange Angleiten und dann kann er die Kugel phantastisch treffen', meinte der 33 Jahre alte Neubrandenburger, der 2009 in Berlin noch Dritter war, als der damals 19-Jährige Storl den Endkampf verpasste. Diesmal zog Bartels zwar in den Finalvorkampf ein, doch als Zehnter mit 20,14 m war er nicht mehr dabei, als die besten Acht um die Medaillen kämpften.

'Wenn ich etwas von Ralf Bartels lernen kann, dann ist es, im sechsten Versuch noch einen rauszuhauen', hatte David Storl gesagt, dessen Talent schon sehr früh aufgeblitzt war. Der Youngster war 2007 U18-Weltmeister, 2008 Junioren-Weltmeister, 2009 U20-Weltrekordler und 2010 bei den Männern bereits EM-Fünfter.

Vor dem Finale hatte Sven Lang gesagt: 'David ist Vorschusslorbeeren gewohnt. Es macht ihn nicht nervös. Er wird auf den ersten Blick von vielen unterschätzt. Aber mit seinen 21 Jahren ist er schon ganz schön clever und souverän.' (sid)


Kommentare
02.09.2011
15:24
Kugelstoßer Storl holt sensationell Gold
von Johannis | #2

Starke Leistung! Glückwunsch!!!

02.09.2011
14:01
Kugelstoßer Storl holt sensationell Gold
von Tadaa | #1

Bärenstark! Spitzenklasse. Talent und wahnsinnig viel Training...

Aus dem Ressort
Reus stellt BVB-Gespräche wegen Ausstiegsklausel hinten an
BVB
Marco Reus besitzt bei Borussia Dortmund zwar einen Vertrag bis Sommer 2017, kann den Vizemeister jedoch bereits in einem Jahr für die festgeschriebene Ablöse von 35 Millionen Euro verlassen. Der BVB will dem begehrten Nationalspieler die Klausel abkaufen, doch Reus' Berater sieht keine Eile.
Thomas Tuchel wird nicht Co-Trainer von Joachim Löw
Nationalelf
Fußball-Trainer Thomas Tuchel wird definitiv nicht der Assistent von Bundestrainer Joachim Löw. "Ich kann definitiv ausschließen, dass Thomas Tuchel Nachfolger von Hansi Flick wird, dies stand auch niemals zur Debatte", sagte Tuchels Sprecher Felix Ahns am Dienstag.
Schalkes Obasi fällt mit Adduktorenverletzung aus
Obasi-Verletzung
Chinedu Obasi wird dem Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 einige Zeit fehlen. Der Offensivspieler sich im Trainingslager der Königsblauen am Chiemsee eine Adduktorenverletzung zugezogen. Noch ist unklar, wie lange Obasi ausfällt.
Kagawa-Rückkehr zum BVB offenbar kein Thema
Transferticker
Bald beginnt die neue Saison und deswegen richten wir unseren Blick auf den Transfermarkt: Wie sieht es bei den Reviervereinen aus? Was treiben die anderen Bundesligisten? Und was tut sich auf dem internationalen Markt? Wir behalten alle Gerüchte, Spekulationen und fixe Wechsel im Auge.
BVB startet in Bad Ragaz in die heiße Phase der Vorbereitung
Trainingslager
Borussia Dortmund hat sein zweites Trainingslager in der laufenden Saisonvorbereitung bezogen. Bis zum 6. August geht es im Schweizer Bad Ragaz vor allem um den spielerischen und taktischen Feinschliff. Schon die Ankunft macht deutlich: Es könnte eine komplizierte Vorbereitung für den BVB werden.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...